HSV-Sieg! Ganz stark, mein Son!

Von SPOX
Mittwoch, 04.08.2010 | 22:29 Uhr
Ruud van Nistelrooy gegen ganz Chelsea! Der Niederländer war der Fixpunkt in der HSV-Offensive
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Der Hamburger SV sein Testspiel gegen den FC Chelsea gewonnen. Im Rahmen der offiziellen Saisoneröffnung am Mittwoch bezwang die Mannschaft von Trainer Armin Veh dem englischen Meister mit 2:1 (0:1). Den Siegtreffer besorgt der Jüngste. Bayer Leverkusen gewinnt knapp. Köln blamiert sich gegen Amateure.

Hamburger SV - FC Chelsea 2:1 (0:1)

Vor knapp 47.000 Zuschauern in der Arena in Hamburg brachte Frank Lampard (24.) den FC Chelsea nach einem missglückten Rückpass von Jonathan Pitroipa in Führung. Den Ausgleich erzielte Mladen Petric (72.), der dabei ebenfalls von einer verunglückten Rückgabe von Juri Zhirkov profitierte. Den Siegtreffer erzielte Youngster Heung-Min Son drei Minuten vor Schluss.

Für Hamburg vergaben Ruud van Nistelrooy (aus elf Metern über das Tor) und Mladen Petric (Kopfball neben das Tor) weitere Gelegenheiten. Doch auch der englische Meister, der eine Woche vor dem Supercup gegen Manchester United in Bestbesetzung den Ernstfall probte, hätte durch Lampard, Nicolas Anelka und Didier Drogba seine frühe Führung noch weiter ausbauen können.

Der Spielfilm: So lief das Spiel

Star des Spiels: Frank Lampard. Die verkrampften und verunsicherten Auftritte während der WM scheinen bereits wieder vergessen. Im 4-3-3 des FC Chelsea war Lampard nicht nur Torschütze sondern auch unermüdlicher Antreiber, lautstarker Organisator und passsicherer Stratege.

Gurke des Spiels: Jonathan Pitroipa. Auch im fünften Profijahr sieht der Mann aus Burkina Faso irgendwie nicht aus wie ein erwachsener Fußballer. Manchmal kann sein unorthodox kindlicher Stil durchaus originell und belebend wirken - gegen die sehr seriöse und robuste Hintermannschaft des FC Chelsea aber fehlte es ihm schlicht an Durchschlagskraft und Konsequenz. Verschuldete zudem mit einer Unkonzentriertheit das 0:1.
Analyse: Noch fehlten die WM-Fahrer in der Anfangsformation, doch abgesehen davon konnte Armin Veh sein bevorzugtes 4-2-3-1 System testen: Abgesehen von Ze Roberto, der als Linksverteidiger aushelfen musste, spielten alle Spieler auf den vorgesehenen Positionen.

Heißt: Van Nistelrooy als lauftstarker Organisator und alleinige Spitze im Zentrum. Dahinter Paolo Guerrero, der bemüht war, seine kreativ Rolle mit viel Ruhe auszufüllen, sich aber selten gegen das gut organisierte Mittelfeld der Londoner durchsetzen konnte. Auch David Jarolim, der in der ersten Halbzeit auffällig oft den Weg an oder in den gegnerischen Strafraum suchte, konnte kaum gefährliche Szenen kreieren.

Insgesamt war die Mannschaft bemüht, wie von Veh gefordert, mit schnellen und harten Kurzpässen das Mittelfeld mit wenigen Balkontakten zu überbrücken, gerade auf den Flügeln fehlte es aber an Durchschlagskraft.

Auch Petric fühlt sich in seiner neuen Rolle im rechten Mittelfeld noch nicht wirklich zuhause. Vor allem in der Rückwärtsbewegung fehlte ihm noch die Abstimmung mit Rechtsverteidiger Diekmeier. Vor allem in der zweiten Hälfte aber ein ordentliches Testspiel gegen einen FC Chelsea in Bestbesetzung - mit dem emotionalen Highlight ganz am Ende: Das Tor durch den 18-Jährigen Shootingstar der Vorbereitung Heung-Min Son.

Borussia Dortmund - Manchester City 3:1 (1:1)

Borussia Dortmund hat ein Testspiel gegen den englischen Premier-League-Klub Manchester City 3:1 (1:1) gewonnen. Die Neuzugänge Shinji Kagawa (50.) und Robert Lewandowski (81.) entschieden das Spiel zugunsten der Borussia, nachdem Jo (11.) die frühe Führung der Dortmunder durch Torjäger Lucas Barrios (9.) postwendend ausgeglichen hatte.

Wie ernst Jürgen Klopp den Test gegen den Vorjahres-Fünften aus der Premier League nahm, bewies ein Blick auf die Aufstellung: Shinji Kagawa bekleidete wie schon in Dresden (2:1) die zentral-offensive Position im Mittelfeld.

Robert Lewandowski saß zunächst auf der Bank. Für den leicht verletzten Kevin Großkreutz (Schlag gegen die Wade) rückte Mario Götze kurzfristig in die erste Elf, die nach heftigen Regenfällen auf gut gewässertem und damit extrem schnellen Rasen zunächst um Spielkontrolle bemüht war.

Der BVB verzeichnete deutlich mehr Ballbesitz und konnte sich gegen die körperlich sehr robusten Briten immer dann in Szene setzen, wenn schnell und flach gespielt wurde.

BVB: Weidenfeller - Owomoyela (83. Hornschuh), Subotic, Hummels (65. Santana), Schmelzer - Kehl (65. Bender), Sahin (88. Feulner) - Kuba (65. Hajnal), Kagawa, Götze - Barrios (46. Lewandowski).
ManCity: Hart (46. Given) - Richards (46. Zabaleta), K. Toure, Kompany, Kolarov - Wright-Phillips (65. Bellamy), Y. Toure (58. Ireland), Barry (58. Lescott), Johnson (58. Bridge) - Jo Silva, Adebayor (46. Santa Cruz).
Tore: 1:0 Barrios (9., Foulelfmeter), 1:1 Jo Silva (11.), 2:1 Kagawa (50.), 3:1 Lewandowski (81.)

Das Spiel zum Nachlesen

SC Paderborn - Bayer Leverkusen 1:2 (0:1)

Bayer Leverkusen hat ein Testspiel beim Zweitligisten SC Paderborn 2:1 (1:0) gewonnen. Vor 8.458 Zuschauern trafen die Stürmer Eren Derdiyok (6. Minute) und Patrick Helmes (65.) für die Werkself. Markus Krösche verwandelte in der 75. Minute einen Foulelfmeter zum Paderborner Anschlusstreffer.

Bayer 04: Adler - Castro (80. Vida), Friedrich, Hyypiä, Kadlec (61. Schwaab) - Bender (61. Balitsch), Reinartz (61. Vidal) - Renato Augusto (80. Risse), Sam (61. Kaplan) - Helmes (86. Siefkes), Derdiyok (80. Barnetta)

Tore: 0:1 Derdiyok (6.), 0:2 Helmes (65.), 1:2 Krösche (75.)

Borussia Mönchengladbach - Luxemburg 4:2 (2:1)

Mit seinen ersten drei Toren für Borussia Mönchengladbach hat Mohamadou Idrissou seinem neunen Klub den 4:2 (2:1)-Sieg im Testspiel gegen Luxemburgs Nationalmannschaft gesichert.

Nach der Führung der Gastgeber in Mondorf und dem Gladbacher Ausgleich durch Nachwuchsspieler Elias Kachunga (24.) entschied der Kameruner die Begegnung durch seinen Dreierpack (45., 67. und 68.).

1. FC Köln - Germania Windeck 0:0

Der 1. FC Köln hat beim 0:0 im Testspiel in Lohmar gegen den Oberligisten TSV Germania Windeck eine schwache Vorstellung abgeliefert. Vor 3800 Zuschauern gegen den Fünftligisten, der in der ersten DFB-Pokalrunde am 16. August im Kölner WM-Stadion auf den FC Bayern München trifft, präsentierte sich das Team von Trainer Zvonimir Soldo vor allem in der Offensive zu harmlos.

1. FC Köln: Mondragon (46. Varvodic) - Brecko (46. Brosinski), McKenna (46. Matip), Mohamad (46. Pezzoni), Salger (46. Giannoulis) - Petit (37. Yabo) - Matuschyk, Yalcin (46. Buchtmann), Jajalo (46. Ehret) - Novakovic (46. Clemens), Freis (46. Ionita)

FC St. Pauli - Eutin 08 7:1 (4:0)

Der FC St. Pauli hat sein vorletztes Testspiel beim Verbandsligisten Eutin 08 gewonnen. Die Hamburger siegten im Norden Schleswig-Holsteins mit 7:1 (4:0).

Timo Schultz (5.), Rouwen Hennings (24.), Dennis Daube (30.), Fin Bartels (35.), Bastian Oczipka (51.) und Deniz Naki (63.) sorgten vor 1900 Zuschauern für das klare Ergebnis. Ein Eigentor der Gastgeber erhöhte den Endstand der einseitigen Partie, die mit 15 Minuten Verzögerung begonnen hatte.


Werbung
Werbung
Werbung
Werbung