News und Gerüchte

Westermann neuer Kandidat beim HSV

Von SPOX
Samstag, 10.07.2010 | 12:16 Uhr
Schalkes Heiko Westermann steht im Fokus beim Hamburger SV
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der HSV baggert zwei hochkarätige Abwehrspieler an und hofft zudem auf Afellay und Kacar. Nürnbergs Dennis Diekmeier scheint einen neuen Verein gefunden zu haben. Wolfsburg hat einen Stürmer verloren und einen weiteren Interessenten für Edin Dzeko dazu gewonnen.

Der Hamburger SV scheint sein Transferbemühen zu intensivieren. Gleich drei hochkarätige Spieler werden mit dem HSV in Verbindung gebracht.

Wie das "Abendblatt" berichtet, wird der neue Verein von Armin Veh seine Bemühungen um Schalkes Heiko Westermann in naher Zukunft verstärken. Nach dem Abgang von Jerome Boateng zu Manchester City muss definitiv ein neuer Mann für die Defensive her. Hamburg hat sich bereits vor einiger Zeit offiziell bei S04 nach Westermann erkundigt, dessen Marktwert zwischen acht und neun Millionen Euro liegen soll.

"Heiko Westermann wäre sicherlich eine sehr gute Verstärkung für den HSV", sagt Neu-Investor Klaus-Michael Kühne, der bis zu 15 Millionen Euro für Verstärkungen locker machen will.

Verbrieft ist auch das Interesse an Stuttgarts Serdar Tasci. "Serdar ist über das Interesse des HSV informiert", sagt dessen Berater Uli Ferber. "Wir werden uns in Ruhe zusammensetzen und dann recht zügig eine Entscheidung fällen. Dann sehen wir, ob da Bewegung rein kommt." Das hängt davon ab, inwieweit der VfB bei diesem Transfer mitmacht. Tasci soll bis zu zwölf Millionen Euro wert sein.

Nochmal Ferber: "Ihm ist klar, dass der HSV ein großer Verein ist. Und er hat nicht vergessen, was er in Stuttgart an Armin Veh hatte. Das ist ein Trainer, der ihn sicher noch ein Stück seines Weges begleiten könnte."

Zudem könnte sich auch bald etwas im Hamburger Mittelfeld tun. An erster Stelle steht weiterhin der Transfer des holländischen Nationalspielers Ibrahim Afellay aus Eindhoven. Sollte es mit dem 24-Jährigen nicht klappen, stehen die Chancen gut, dass man Herthas Gojko Kacar an die Elbe locken kann.

Laut der "Bild" verhandelt der HSV mit dem Serben schon seit geraumer Zeit, eine Einigung mit dem Spieler steht kurz bevor. Allerdings nicht bei der Ablösesumme: Hertha möchte 7,5, der HSV nur fünf Millionen Euro zahlen.

Diekmeier auf dem Sprung? Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, wird Abwehrspieler Dennis Diekmeier vom 1. FC Nürnburg ab der kommenden Saison für den FC Bologna auflaufen.

Dem Bericht zufolge unterschrieb der 20-Jährige einen Vertrag bis 2014. Zur Höhe der Ablöse für den Junioren-Nationalspieler, der im Januar 2009 zum Club gekommen war und bei den Franken einen Vertrag bis 2012 besaß, ist nichts bekannt. Nürnberg hat den Transfer offiziell noch nicht bestätigt.

Bewegung in Wolfsburg: Wie der "Kicker" schreibt, wechselt Angreifer Obafemi Martins zu Rubin Kasan. Einzig die Vertragsauflösung beim VfL steht dem Transfer noch im Weg. Wolfsburg nimmt für den Nigerianer neun Millionen Euro ein und hat damit quasi das Geld wieder drin, das man zur Vorsaison an Newcastle United überwiesen hatte.

Nicht so leicht läuft die Geschichte um Edin Dzeko, den die halbe Fußballwelt zu jagen scheint. Nun hat auch Italiens Rekordmeister Juventus Turin erstmals offiziell sein Interesse bekundet.

"Ja, wir setzen auf Dzeko, doch die Verhandlungen sind schwierig, weil Wolfsburg nicht leicht nachgibt. Die Forderungen des Vereins sind sehr hoch, doch wir setzen auch auf den Willen Dzekos, nach Turin zu kommen", sagte Juve-Sportdirektor Giuseppe Marotta in der "Tuttosport".

Wie diverse Medien wissen wollen, bietet Juve 30 Millionen Euro für den Bosnier. Zudem ist geplant, dem VfL zusätzlich Momo Sissoko oder Christian Poulsen anzubieten.

Wohin mit Khedira? Die Liste der angeblichen Interessenten für Sami Khedira ist lang, nun kommt wohl noch ein weiterer Klub dazu. Laut "WAZ" ist der VfL Wolfsburg am Stuttgarter dran. Angeblich haben sich Wolfsburger Verantwortliche bereits nach Khedira erkundigt.

Auch VfL-Manager Dieter Hoeneß scheint die Idee zu gefallen:"Wir müssen nicht zwingend etwas auf der Sechs machen. Aber wenn sich eine wirklich gute Chance ergibt, würden wir aktiv werden." Bleibt das Problem, das bereits Stuttgarts Coach Christian Gross ansprach: "Sami wird nur zu einem europäischen Topklub gehen."

Bleibt Szalai? Der FSV Mainz 05 will den von Real Madrid ausgeliehenen Stürmer Adam Szalai unbedingt halten. Nach Informationen der "Mainzer Allgemeinen Zeitung" soll die Ablösesumme an die Spanier zwischen 500.000 und 600.000 Euro betragen.

Der stark leistungsbezogene Vertrag des 23 Jahre alten Ungarn soll bis 2013 laufen. "Es ist noch nicht perfekt, aber ich denke, dass wir kommende Woche Vollzug melden können", sagte FSV-Manager Christian Heidel der Zeitung. Szalai war in der Winterpause an den Bundesligisten ausgeliehen worden. Der Ungar erzielte in 15 Spielen ein Tor für die Rheinhessen.

Nächster Knappe auf Pauli: Nach dem Wechsel von Gerald Asamoah hat sich der FC St. Pauli auch Carlos Zambrano vom FC Schalke geangelt. Dies bestätigten die Knappen auf ihrer Homepage.

Der Aufsteiger leiht den peruanischen Nationalspieler für zwei Spielzeiten aus. Nach dieser Zeit ist der 21-Jährige jedoch weiter an S04 gebunden.

Testspiele: 96 und FCK erfolgreich, Schalke blamiert sich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung