Donnerstag, 04.02.2010

Bundesliga

Startelf-Rückkehr von Delpierre weiter offen

Obwohl Verteidiger Matthieu Delpierre vom VfB Stuttgart seine Zehenverletzung auskuriert hat, wird er im Auswärtsspiel gegen den 1.FC Nürnberg wohl nicht in der Startelf stehen.

Matthieu Delpierre erzielte in 131 Spielen für den VfB Stuttgart zwei Tore
© sid
Matthieu Delpierre erzielte in 131 Spielen für den VfB Stuttgart zwei Tore
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

VfB Stuttgart muss am Samstag beim 1. FC Nürnberg vermutlich erneut auf Matthieu Delpierre verzichten.

Wie VfB-Coach Christian Gross am Donnerstag erklärte, werde über den Einsatz des Verteidigers, der nach einer Zehenverletzung schon wieder trainiert, erst kurzfristig entschieden. "Wenn er fit ist, spielt er", sagte Gross, "aber er hat seinen Rhythmus noch nicht gefunden."

Ein dickes Fragezeichen steht auch hinter dem Einsatz von Angreifer Cacau, den Adduktorenprobleme plagen. Arthur Boka ist dagegen fit von seinem Einsatz mit der Elfenbeinküste beim Afrika-Cup zurückgekehrt und wird in den Kader zurückkehren.

Vor der Reise nach Franken stapeln die Verantwortlichen tief. An der Ausgangssituation habe sich auch nach zuletzt vier Siegen in Folge nichts geändert, betonte Sportvorstand Horst Heldt, "es geht weiter nur um den Abstiegskampf."

Gross fordert Konzentration

Auch Gross übte sich in Zurückhaltung und wollte von einem Angriff auf den internationalen Wettbewerb nichts hören: "Der Abstand nach oben ist sehr groß, es gibt keinen Grund zur Euphorie."

Statt Träumereien forderte er für Samstag volle Konzentration. "Wir müssen dominant auftreten, intelligent und druckvoll spielen", sagte der VfB-Trainer, "die Mannschaft weiß, dass sie Resultate liefern muss."

Insgesamt äußerte sich Gross zufrieden über die Entwicklung der Mannschaft. "Ich spüre einen großen Zusammenhalt in meinem Team, auch wenn wir uns noch weiter einspielen müssen."

Bayern setzt auf Eigengewächse: Müller und Badstuber verlängern

Bilder des Tages, 4. Februar
Cheerleader sahen auch schon einmal fröhlicher aus. Vielleicht hätten sie sich umdrehen sollen: Da saßen die Schauspieler Zac Efron und Vanessa Hudgens
© Getty
1/5
Cheerleader sahen auch schon einmal fröhlicher aus. Vielleicht hätten sie sich umdrehen sollen: Da saßen die Schauspieler Zac Efron und Vanessa Hudgens
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0402/los-angeles-lakers-zac-efron-vanessa-hudgens-sarah-walker-lee-westwood-charlotte-bobcats-melbourne-storm.html
Man sieht es dieser hübschen Lady nicht an, aber Sarah Walker ist BXM-Fahrerin. Und sie ist so gut, dass sie es sogar in die Finalrunde der Halberg Awards schaffte
© Getty
2/5
Man sieht es dieser hübschen Lady nicht an, aber Sarah Walker ist BXM-Fahrerin. Und sie ist so gut, dass sie es sogar in die Finalrunde der Halberg Awards schaffte
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0402/los-angeles-lakers-zac-efron-vanessa-hudgens-sarah-walker-lee-westwood-charlotte-bobcats-melbourne-storm,seite=2.html
"Ich lege mich einfach auf den Puck drauf", dachte sich Brad Stuart (r.) von den Detroit Red Wings und brachte Corey Perry (Anaheim Ducks) schier zum Verzweifeln
© Getty
3/5
"Ich lege mich einfach auf den Puck drauf", dachte sich Brad Stuart (r.) von den Detroit Red Wings und brachte Corey Perry (Anaheim Ducks) schier zum Verzweifeln
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0402/los-angeles-lakers-zac-efron-vanessa-hudgens-sarah-walker-lee-westwood-charlotte-bobcats-melbourne-storm,seite=3.html
Warum nicht mal Meditation ausprobieren, dachte sich Golfer Lee Westwood wohl beim Omega Dubai Desert Classic. Oder sendet er gar ein Stoßgebet Richtung Himmel?
© Getty
4/5
Warum nicht mal Meditation ausprobieren, dachte sich Golfer Lee Westwood wohl beim Omega Dubai Desert Classic. Oder sendet er gar ein Stoßgebet Richtung Himmel?
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0402/los-angeles-lakers-zac-efron-vanessa-hudgens-sarah-walker-lee-westwood-charlotte-bobcats-melbourne-storm,seite=4.html
Rugby-Training einmal ganz anders: "Ab ins Wasser" hieß die Devise für die Melbourne Storms. Greg Inglis stürzte sich sogleich in die Fluten
© Getty
5/5
Rugby-Training einmal ganz anders: "Ab ins Wasser" hieß die Devise für die Melbourne Storms. Greg Inglis stürzte sich sogleich in die Fluten
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0402/los-angeles-lakers-zac-efron-vanessa-hudgens-sarah-walker-lee-westwood-charlotte-bobcats-melbourne-storm,seite=5.html
 

Das könnte Sie auch interessieren
Max Kruse stand bei den Bremern wieder auf dem Platz

Kruse-Comeback beim SVW, Darmstadt zerlegt VfB

Neuer VfB-Trainer Wolf: "Ohne Klopp wäre ich nicht hier"

VfB-Trainer Wolf: "Ohne Klopp wäre ich nicht hier"

Kevin Großkreutz wechselte in den letzten drei Jahren dreimal den Verein

Nächster Rückschlag für Großkreutz


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.