Der Meister braucht Innenverteidiger

Von SPOX
Donnerstag, 27.08.2009 | 10:13 Uhr
Wolfsburg hat hinten Probleme. Barzagli (l.) ist stark, aber genügt Madlung (r.) den Ansprüchen?
© Getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der Countdown läuft: Bis am Montag um 24 Uhr haben die 18 Bundesliga-Teams noch Zeit, auf dem Transfermarkt zuzuschlagen. Was zu den Fragen führt: Wo sollen sich die Teams noch verstärken? Und welche Transferkandidaten würden Sinn machen? SPOX hat sich bei den Usern und in der Redaktion umgehört. Die Ergebnisse der mySPOX-Aktion.

1. Bayer Leverkusen

SPOX: Trotz des Traumstarts mit dem zweitbesten Angriff der Liga: Leverkusen hat nur drei gestandene Bundesliga-Stürmer zur Verfügung. Bis Helmes (Kreuzbandriss) wieder fit ist, könnte ein Leihgeschäft die Lösung des Luxus-Problems sein. Ansonsten ist der Kader sehr gut besetzt.

mySPOX-User Luca Tobi: Sehr, sehr gut aufgestellt: Der Sturm ist top (es darf sich nur keiner mehr verletzen), das Mittelfeld vielleicht das Prunkstück, die Abwehr hat mit Hyppiä die nötige Erfahrung, und Adler wird sich auch entwickeln. Wenn die konstant bleiben können, sind sie ein Kandidat für die Top Vier. Im Endeffekt werden sie wohl Siebter...

2. Hamburger SV

SPOX: Der HSV verfügt auf dem Papier über den ausgeglichensten Kader der Liga. Jede Position ist mindestens doppelt besetzt, die Zukäufe von Ze Robert und Elia entpuppen sich als Volltreffer. Und das, obwohl mit Sportchef Beiersdorfer mitten in der Transferperiode die entscheidende Figur gehen musste. Hamburg ist komplett.

mySPOX-User Maxi94: Hamburg hat dieses Jahr definitiv am besten eingekauft. Mit Elia und Berg hat man zwei hoffnungsvolle Talente, die den Sprung in absehbarer Zeit zu einem Topklub machen werden. Wobei ich Elia noch stärker einschätze. Rozehnal schätze ich in der Innenverteidigung nicht so stark ein wie Boateng, der kann aber ja auch über rechts agieren.

mySPOX-User EdHardy22: Hamburg bräuchte noch nen Rechtsverteidiger, einen der da mal Dampf macht. Ich sehe nur da einen Qualitätsabfall im Kader. Würde da einen Spielertypen wie Boenisch sehen.

3. FC Schalke 04

SPOX: Kein Geld, keine Alternativen. Wenn Schalke nicht noch ein, zwei Spieler abgibt, bleibt kein Spielraum für Zugänge. Die kreative Schaltzentrale im Mittelfeld könnte neben Rakitic noch eine zweite Option vertragen. Für das Umbruchjahr mit seinen defensiv formulierten Zielen dürfte aber keiner mehr kommen.

mySPOX-User Niick04: Schalke hat mal wieder viel Wirbel in der Vorbereitung gehabt und jetzt einen durchaus sehr guten Start. Der wichtigste Transfer war Mineiro. Der ist ganz ganz wichtig, weil er hinten dicht hält. So wie es Jones immer tut. Und Westermann kann sich dann auch mal anderweitig beschäftigen. Aber wenn Jones zurückkommt, wird es schwer für Mineiro, denn ein Kampfschwein wie Jones brauchen wir auch wieder!

mySPOX-User Bavariano: Schalke wird die Realität auch noch einholen. Sie haben aber den Vorteil, dass sie keine Doppelbelastung haben. In vielen Mannschaftsteilen fehlt aber die Erfahrung.

4. VfL Wolfsburg

SPOX: Zwar stehen vier Innenverteidiger im Kader, aber nur Barzagli genügt höheren internationalen Ansprüchen. Ein weiterer Innenverteidiger macht Sinn, um Costa, Simunek und Madlung Feuer zu machen. Im defensiven Mittelfeld fehlt ein echter gelernter Sechser als Backup für den heimlichen Kopf der Mannschaft Josue. Allerdings sagt Trainer Veh: "Wir holen keinen mehr."

mySPOX-User SupporterClub: Wolfsburg sollte sich neben Barzagli noch einen neuen Innenverteidiger kaufen, die Qualität eines Madlung beziehungsweise eines Simunek ist nicht ausreichend für die hohen Ansprüche des VfL. Ansonsten ist der VfL top besetzt. Ein Dämpfer wie gegen Hamburg ist völlig normal. Nach einem Jahr mal wieder ein Heimspiel zu verlieren, gehört dazu.

5. FSV Mainz 05

SPOX: Die Mannschaft ist homogen besetzt, wobei das augenscheinliche Manko das größte Plus werden kann: Die großen Namen fehlen traditionell, also muss das Kollektiv funktionieren. Und das stimmt in dieser Zusammensetzung. Allenfalls einen rechten Außenverteidiger könnte Mainz noch in Betracht ziehen.

mySPOX-User EdHardy22: Mit dem Kapital kann man qualitativ nicht mehr viel herausholen, die sind gut aufgestellt. Im Winter sollte man da vielleicht noch mal den einen oder anderen Ausfall kompensieren. Allerdings bietet sich da ja die eigene Jugend derzeit an: Die sind ja Meister geworden.

mySPOX-User Lucfof: Mainz wird sich natürlich da oben nicht halten können, das ist klar. Doch mit Tuchel haben sie einen Trainer wie Klopp: einen, der die Mannschaft mit seiner Leidenschaft infizieren kann. Und wenn Mainz gerade zu Hause eine Macht werden kann, ist der Klassenerhalt machbar.

6. Eintracht Frankfurt

SPOX: Spielausrichtung statt Namen. Personell hat sich nicht viel geändert, aber in den Köpfen. Offensivstarke Spieler dürfen jetzt auch offensiv denken - und schon ergibt sich mit Abstrichen eine neue Eintracht. Trainer Skibbe sieht eher keinen Bedarf mehr.

mySPOX-User tom93: Möglicherweise sollte noch ein junger Stürmer kommen, und vielleicht könnte man noch einen universell einsetzbaren Spieler für die Abwehr kaufen.

 

Teil II: Die Teams von Platz sieben bis zwölf, von Bremen bis Dortmund

Teil III: Die Teams von 13 bis 18, von Hertha bis Freiburg

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung