Fussball

Transfermarkt - News und Gerüchte: Stuttgart holt offenbar türkisches Talent Ozan Kabak

Von SPOX
Ozan Kabak (l.) lief in dieser Saison in der Champions League für Galatasaray gegen Schalke 04 auf.
© getty

Der VfB Stuttgart hat sich offenbar die Dienste des türkischen Abwehrtalents Ozan Kabak gesichert - und greift dafür so tief in die Tasche wie noch nie. Hannover 96 liebäugelt mit einem Rückkehrer, auch bei Manchester United könnte sich etwas tun.

Hier gibt's die heißesten News und Gerüchte vom Transfermarkt am 16. Januar.

VfB Stuttgart vor Verpflichtung von Galatasarays Ozan Kabak

Wie verschiedene Medien, darunter auch der deutsch-türkische Journalist Fatih Demireli, berichten, hat der VfB Stuttgart das Rennen um das türkische Talent Ozan Kabak gewonnen. Der 18 Jahre alte Innenverteidiger von Galatasaray soll zwölf Millionen Euro kosten und die Abwehr der Schwaben im Abstiegskampf verstärken. Kabak soll sich von seinen Teamkollegen bereits verabschiedet haben.

Laut Demireli setzte sich Stuttgart im Werben um Kabak gegen Konkurrenz aus der Premier League durch. Laut Kicker sind nur noch letzte Details zu klären. Kobak, der seine erste Profi-Saison spielt und in dieser bisher 17 Pflichtspiele absolviert hat, hätte im kommenden Sommer für eine Ausstiegsklausel von 7,5 Millionen Euro wechseln können. Um ihn jetzt schon zu bekommen, musste Stuttgart allerdings tiefer in die Tasche greifen. Sein Vertrag lief noch bis zum Sommer 2020.

Mit einem Preis von zwölf Millionen Euro wäre Kabak der neue Rekordtransfer des VfB Stuttgart. Seine Verpflichtung passt zu den Berichten, wonach man sich möglichst schnell von Verteidiger Holger Badstuber trennen will.

Galatasaray bestätigte am Mittwoch, dass man mit dem VfB Sttugart Verhandlungen aufgenommen habe.

Wechselt Jonathas zurück zu Hannover 96?

Beim abstiegsbedrohten Bundesligisten Hannover 96 bahnt sich eine Rückkehr des verliehenen Stürmers Jonathas an. Manager Horst Heldt bestätigte Gespräche mit dem 29 Jahre alten Profi, der derzeit für Corinthians Sao Paulo spielt. "Er möchte gern zurückkommen", sagte Heldt der Bild und dem Sportbuzzer. Hannover sucht noch eine Verstärkung für die Offensive, eine Entscheidung über die Personalie Jonathas stehe aber noch aus.

Der Leihvertrag mit Corinthians läuft noch bis Sommer 2019, an Hannover ist Jonathas bis 2020 gebunden. Er war 2017 für rund neun Millionen Euro Ablöse von Rubin Kasan an die Leine gewechselt. In zwölf Bundesliga-Partien erzielte der Angreifer drei Tore, bevor er nach Brasilien transferiert wurde.

Fellaini vor Abschied von Manchester United?

Unter dem neuen Trainer Ole Gunnar Solskjaer kommt Marouane Fellaini bei United nicht mehr zum Zug. Wie der Mirror berichtet, gibt es drei Bewerber, die den 31-Jährigen verpflichten wollen: Der FC Porto, AC Milan und die Chinesen aus Guangzhou werden gehandelt. Als Ablöse stehen 17 Millionen Euro im Raum.

Medien: Simon Mignolet muss beim FC Liverpool bleiben

Wie ESPN berichtet, wird der FC Liverpool Ersatztorhüter Simon Mignolet im Winter nicht ziehen lassen. Der 30 Jahre alte Mignolet ist nur zweite Wahl hinter dem Brasilianer Alisson Becker und will den Klub verlassen. Nachdem mit Kamil Gabara ein weiterer Torhüter im Kader aber gerade erst an den dänischen Klub Aarhus verliehen wurde, darf Mignolet frühestens im Sommer gehen.

Mignolet kommt in dieser Saison bislang erst auf zwei Einsätze in den englischen Pokalwettbewerben. In beiden Spielen verloren die Reds und schieden aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung