FIFA-Skandal: Eduardo Li gesteht Korruption

Ex-Funktionär Li gibt Bestechung zu

SID
Freitag, 07.10.2016 | 23:21 Uhr
FIFA-Skandal: Ex-Funktionär Li gibt Bestechung zu
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der ehemalige FIFA-Funktionär Eduardo Li hat am Freitag vor einem New Yorker Gericht gestanden, Bestechungsgelder im Wert von über 600.000 US-Dollar angenommen zu haben.

Der frühere Präsident seines Heimatverbandes Costa Rica hat die Gelder nach eigener Aussage von Sportfunktionären kassiert. Seinen Einfluss soll er genutzt haben, um die Vermarktungsrechte von Spielen der costra-ricanischen Nationalmannschaft an private Firmen zu verkaufen.

Li war von 2007 bis 2015 Präsident des costa-ricanischen Fußballverbandes und ist einer von circa 20 ehemaligen Funktionären der FIFA, gegen die die US-amerikanische Justizbehörde Anklage wegen Korruption erhoben hat. Im Dezember 2015 wurde Li von der Schweiz an die USA ausgeliefert. Unmittelbar nach seiner Überführung in die Vereinigten Staaten hatte er noch auf nicht schuldig plädiert.

Die New Yorker Staatsanwaltschaft wirft dem 57-Jährigen unter anderem Erpressung, Betrug und die Mitgliedschaft in einer krimminellen Vereinigung vor. Im drohen damit bis zu 20 Jahre Haft. Zum Zeitpunkt seiner Verhaftung im Mai 2015 war Li Teil des FIFA-Exekutivkomitees. Nach seiner Verhaftung wurde er von der FIFA-Ethikkommission bis auf Weiteres gesperrt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung