RTL zeigt ab der Saison 2017/18 Bundesliga-Zusammenfassungen

Ab 2017/18 wieder Bundesliga auf RTL

SID
Montag, 12.09.2016 | 19:55 Uhr
RTL zeigt erstmals seit 1992 wieder Bundesliga-Fußball
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
S04-M05: Jetzt die Highlights anschauen!
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe

RTL überträgt ab der Saison 2017/18 bis zur Spielzeit 2020/21 am Montagabend eine Zusammenfassung aller Spiele der Bundesligen. Das entsprechende Rechtepaket, das die DFL am Montag vergab, umfasst die Sendezeit zwischen 22.15 und 24 Uhr. RTL zeigt damit erstmals seit 1992 wieder Bundesliga-Fußball.

Zudem vergab die DFL die Rechte für die zeitversetzte Highlight-Berichterstattung von den Spielen der 2. Liga im Free-TV am Freitag zwischen 22.30 und 24 Uhr sowie am Sonntag zwischen 19.30 und 21.15 Uhr an den Pay-TV-Sender Sky.

Leer ging Sport1 bei der 2. Bundesliga aus, von der der Sender seit 1993 berichtet. Sport1 verfügt damit nur noch über die Rechte am Sonntag zwischen 6.00 und 15.00 Uhr. In diesen Zeitraum fällt der Fußball-Talk Doppelpass.

Für Roman Steuer, Vizepräsident Sport von Sky Deutschland, ist das neue Paket eine wichtige Stärkung der Marktposition: "Die Rechte sind ein wichtiger Programmbestandteil für unseren Sportnachrichtensender Sky Sport News HD, der ab Dezember 2016 im frei empfangbaren Fernsehen verfügbar sein wird und damit allen Zuschauer auch ohne Sky Abonnement zur Verfügung steht."

Bundesliga auf RTL Nitro?

Im Hause RTL ist noch nicht offiziell, wie mit den neuen Rechten verfahren wird. "Wir werden uns in den kommenden Wochen in der Gruppe zusammensetzen und überlegen, wie wir mit diesem Recht der Nachverwertung umgehen. Es ist ja alles noch ganz frisch. Wir haben in der RTL-Gruppe genügend Sender, die für eine Nachverwertung in Frage kommen. Mehr wollen wir derzeit dazu noch nicht sagen", sagte RTL-Sportchef Manfred Loppe dem SID.

Ein denkbares Szenario wäre die Austrahlung des erworbenen Fußball-Produkts auf RTL Nitro. Dort wurden bereits Spiele der Qualifikation zur Fußball-EM in Frankreich gezeigt.

Auch in der begonnenen WM-Qualifikation werden Begegnungen ausgestrahlt. RTL Nitro würde sich damit immer mehr zu einem Nischen-Sender im Sport entwickeln. Neben Fußball wird dort auch Profiboxen und Motorsport übertragen.

Die Online-Nachverwertungsrechte liegen weiterhin bei DAZN. Dort gibt es bereits in dieser Saison alle Highlights der Bundesliga-Spiele!

Alle Infos zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung