Letzte Chance für Becks?

Pearce beobachtet Beckham für Olympia

SID
Dienstag, 24.04.2012 | 17:55 Uhr
Kann David Beckham ihn überzeugen? Stuart Pearce muss sich für ein Team entscheiden
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Stuart Pearce wird in der kommenden Woche in die USA fliegen und sich einen persönlichen Eindruck von der Form David Beckhams machen. Der Trainer der britischen Fußball-Olympia-Auswahl besucht das Heimspiel von Beckhams Klub Los Angeles Galaxy gegen die Seattle Sounders am 2. Mai.

Der 36 Jahre alte Beckham steht in einem vorläufigen, 80 Spieler starken Aufgebot, das Pearce bis zu den Olympischen Spielen (27. Juli bis 8. August) in London auf 18 Akteure verkleinern muss.

"David Beckham ist ein großartiger Botschafter für den Fußball in England und die Olympischen Spiele, aber das sichert ihm noch keinen Platz im Aufgebot", sagte Pearce, der drei Spieler über 23 Jahren in sein Olympia-Kader berufen darf.

Die britische Auswahl besteht erstmals seit 1960 aus Spielern aus England, Wales, Nordirland und Schottland. Das britische Team bereitet am 26. Juli, einen Tag vor der offiziellen olympischen Eröffnungsfeier, sein Auftaktspiel in Manchester gegen den Senegal.

Stuart Pearce im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung