Driver-Ranking zum Deutschland-GP der Formel 1

Alter Mann und die Streicheleinheiten

Montag, 01.08.2016 | 19:30 Uhr
Vor einigen Jahren hätte Jenson Button sich mit Sicherheit mehr um die Grid Girls gekümmert
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
22. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival: 25. August
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
Premiership
Leicester -
Bath
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

SPOX-Redakteur Alexander Maack bewertet nach jedem Grand Prix die fahrerischen Leistungen der Formel-1-Piloten und stellt sein persönliches Driver-Ranking auf. Teil 12 der Saison 2016: Der Große Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring. Mit dabei: Jenson Button streichelt besser als Fernando Alonso und Daniel Ricciardo, Nico Hülkenberg und Pascal Wehrlein in Bestform.

Platz 1, Jenson Button: Auf dem alten Hockenheimring wäre der Weltmeister des Jahres 2009 wohl ausgeschieden. Button musste wie Fernando Alonso massiv Benzin sparen. Zusätzlich lösten sich die Reifen gegen Rennende in ihre Einzelteile auf. Damit kam der Engländer besser zurecht als sein McLaren-Honda-Teamkollege. Er hatte sich früh den Vorteil erarbeitet, den er für eine Zielankunft in den Punkten zwingend brauchte.

Button ging beim Start direkt an Felipe Massa vorbei, während Alonso sich hinter seinem Teamkollegen aus Ferrari-Tagen einordnete. Das kostete Zeit, auch weil Button mit der besseren Track Position zuerst an die Box fahren durfte. Seine Pace war dauerhaft auf Alonsos Level, trotzdem konservierte Button die Pirelli vor allem im letzten Stint besser. Der alte Mann und die Reifen, eine niemals endende Liebesgeschichte.

Dass er überhaupt an den Start ging, war schon lobenswert. Wer am Freitag ein Carbon-Teil ins Auge bekommt und anschließend ins Krankenhaus muss, weil er nicht mehr richtig sieht, könnte auch auf die Idee kommen, den Grand Prix auszusetzen. Nicht so Button. Gut so. Er kam von allen Piloten am nächsten an die Perfektion heran.

Platz 2, Daniel Ricciardo: In Turn 1 ging Teamkollege Max Verstappen noch vorbei, doch Ricciardo war der schnellere Red-Bull-Pilot. Über das ganze Wochenende hatte der Australier einen kleinen Pace-Vorteil, deshalb tauschte das Team später die Positionen seiner Fahrer: Ricciardo wäre eher in der Lage gewesen, von einem Problem an Lewis Hamiltons Mercedes zu profitieren.

Im letzten Stint war der Unterschied zwischen den Red Bulls für jeden ersichtlich: Waren beide zuvor noch auf unterschiedlichen Reifenmischungen unterwegs um Nico Rosberg und die Ferrari in Schach zu halten und gleichzeitig Hamilton etwas Druck zu geben, fuhren Ricciardo und Verstappen im letzten Stint beide auf Supersofts. Insgesamt ein starkes Wochenende vom Australier, der die Strategie bestmöglich umsetzte und sich angemessen mit einem Champagner-Stiefel belohnte.

Platz 3, Nico Hülkenberg: Die angedachte Zwei-Stopp-Strategie ging nicht auf, während des Rennens stellte Force India auf drei Reifenwechsel um. Das hätte Hülkenberg in Schwierigkeiten bringen können, der Deutsche löste die Aufgabe aber vorbildlich.

Im letzten Stint überholte Hülkenberg noch Bottas und sicherte sich Platz 7. Mehr war für Force India in Hockenheim keinesfalls zu erreichen. Zusammen mit dem gewonnenen teaminternen Duell gegen Sergio Perez, der sich einen katastrophalen Start leistete, unterstreicht das die gute Leistung des Emmerichers beim Heimrennen.

Platz 4, Pascal Wehrlein: Ist es ein Vorteil, eine Strecke in und auswendig zu kennen? Und wie! Der DTM-Champion nutzte sein Wissen aus den letzten Jahren und beeindruckte am Samstag alle Anwesenden - inklusive sich selbst. Wehrlein fuhr nicht nur im ersten Q1-Stint an die 13 - er schaffte mit dem zweiten sogar beinahe den Sprung ins Q2. Ohne Regen. Einfach so. Im Manor. Ausrufezeichen.

Sicher, das Hinterbänkler-Team profitiert enorm vom Mercedes-Antrieb und hat mittlerweile auch sein Auto ein Stück weit verbessert. Wehrlein presste trotzdem das Allerletzte heraus. Am Sonntag spulte das Silberpfeil-Talent sein Programm mit größtmöglicher Gleichmäßigkeit ab. Das reichte, um beide Sauber und Jolyon Palmer hinter sich zu halten. Mehr war für Wehrlein nicht zu holen.

Platz 5, Valtteri Bottas: Der Finne bekommt Abzüge fürs Qualifying, in dem er langsamer war als Hülkenberg. Sonst ist ihm kaum etwas anzulasten. Bottas fiel kurz vor der Zieldurchfahrt zurück, weil Williams unbedingt eine Zwei-Stopp-Strategie fahren wollte. Dabei verschleißt das Auto aus Grove eigentlich immer stärker als die Konkurrenz. Dafür konnte Bottas jedoch überhaupt nichts.

Seite 1: Von Reifenstreichler Button bis zum gebeutelten Bottas

Seite 2: Von Weltmeister Hamilton bis Härtefall Rosberg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung