Formel 1

Formel 1, Deutschland GP: So kommt ihr an Tickets für das Hockenheim-Rennen

Von SPOX
Die Formel 1 gastiert vom 20. bis 22. Juli 2018 wieder auf dem Hockenheimring.
© getty

Die Formel 1 gastiert vom 20. bis 22. Juli 2018 wieder auf dem Hockenheimring. SPOX zeigt, wie ihr an die begehrten Tickets für das Event kommt.

Nachdem im vergangenen Jahr kein GP von Deutschland stattfand, ist in diesem Jahr das Rennen wieder auf dem Hockenheimring.

Formel 1: Hier bekommt ihr Tickets für Hockenheim

Online gibt es verschiedene Webseiten, die Karten für das Rennen auf dem Hockenheimring zu teils unterschiedlichen Preisen vertreiben. Es empfiehlt sich allerdings, die Karten bei dem offiziellen Anbieter gootickets.com zu besorgen. Zudem bietet der Hockenheimring selbst Tickets auf seriösem Weg an.

Die Preise für Karten beim Deutschland-GP

Je nach Platz und Aufenthaltsdauer variiert der Preis für ein Ticket auf dem Hockenheimring. Bereits ausverkauft ist die billigste Kategorie auf der Innenseite der Innentribüne.

Abgesehen davon sind die billigsten noch verbleibenden Tickets auf derselben Tribüne für 169 Euro am Sonntag und für 189 Euro für das ganze Wochenende. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen abgesehen von der Südtribüne Oberrang für ein Ticket 45 Euro (Sonntag) bzw. 50 Euro (Wochenende).

Je höher sich die Plätze auf der Tribüne befinden, desto mehr kosten die Karten. Die teuersten Tickets kosten 519 Euro. Der Stehplatzbereich an der Strecke ist für jeden Karteninhaber unabhängig vom Preis der Karte zugänglich.

TribüneGünstigste KarteTeuerste Karte
Innentribüne119 Euro (ausverkauft)239 Euro
Nordtribüne239 Euro359 Euro
Südtribüne239 Euro519 Euro
Mercedes Grandstand269 Euro359 Euro
Haupttribüne389 Euro409 Euro

Deutschland-GP auf dem Hockenheimring: Die Tribünen

Beim Deutschland-GP gibt es fünf große Tribünen. Die Nordtribüne befindet am Ende der Start- und Zielgeraden und reicht bis zur zweiten Kurve, während die Südtribüne einen Blick auf die vier letzten Kurven - dem Motodrom - garantiert.

Vom Mercedes Grandstand können hingegen die Kurven 4 bis 7 eingesehen werden, inklusive der Haarnadelkurve, in der die meisten Überholmanöver stattfinden. Entlang der Start- und Zielgeraden erstreckt sich schließlich die Haupttribüne, die die beste Sicht garantiert. Die Innentribüne hat dabei schlechteste Sicht, ist aber deutlich günstiger als die anderen Plätze.

Formel 1: Die letzten fünf Sieger auf dem Hockenheimring

JahrSiegerRennstall
2008Lewis HamiltonMcLaren-Mercedes
2010Fernando AlonsoFerrari
2012Fernando AlonsoFerrari
2014Nico RosbergMercedes
2016Lewis HamiltonMercedes

Formel 1: Die Ausgangslage vor dem Deutschland-GP

Bei noch elf ausstehenden Rennen ist in der WM-Wertung noch alles offen. Aktuell führt Ferrari-Pilot Sebastian Vettel die Rangliste mit 171 Punkten an, hat allerdings nur acht Zähler Vorsprung auf Lewis Hamilton. Der Mercedes-Pilot ist aktueller Titelverteidiger und dürfte auch in Deutschland als Favorit in das Rennen gehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung