Formel 1

Lewis Hamilton wütet wegen fehlender Sicherheit: "Hätte alle umbringen können"

Von SPOX
Lewis Hamilton fand für die Sicherheitslage in der Boxengasse deutliche Worte.
© getty

Schlechte Stimmung beim Weltmeister: Lewis Hamilton hat nach dem 3. Freien Training zum Bahrain-Grand-Prix mit drastischen Worten die fehlende Sicherheit in der Boxengasse angeprangert.

"Ihr solltet Charlie Whiting über die Leute informieren, die da am Rand stehen", schimpfte Hamilton über Funk. Whiting ist der Renndirektor der FIA sowie Sicherheitsbeauftragter der Formel 1. "Ich hatte noch einen ziemlichen Speed drauf. Ich hätte sie alle umbringen können!"

Im Bereich vor der Mercedes-Garage hatte sich laut formel1.de eine Gruppe von FIA-Verantwortlichen und Force-India-Mechanikern aufgehalten, die der amtierende Weltmeister in akuter Gefahr sah.

Auch sportlich war es für den Briten ein mehr als gebrauchter Tag. Wegen eines Getriebewechsels werden Hamilton fünf Plätze auf seine Qualifying-Position, ursprünglich wäre er von der Vier gestartet, aufgerechnet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung