Formel 1

Hamilton: "Vettel hat seine Reifen gekillt"

Von SPOX
Lewis Hamilton gewann den Großen Preis der USA vor Sebastian Vettel
© getty

Lewis Hamilton konnte sich nach seinem vierten Sieg in Austin in Folge einen kleinen Seitenhieb in Richtung Sebastian Vettel nicht verkneifen. Bei seiner Renn-Analyse warf der designierte Weltmeister seinem Kontrahenten taktische Fehler vor.

Zwar verlor Hamilton den Start gegen Vettel, in Runde sechs zog der Brite jedoch wieder an seinem ärgsten Verfolger im Rennen um den WM-Titel vorbei.

"Ich dachte erst, ich müsste ihm folgen und auf die Boxenstopps warten. Ich sah jedoch, wie viel Druck er machte und merkte, wie gut ich mit meinen Reifen auskomme. So wie er durch die Kurven gefahren ist, hat er seine gekillt", erklärte Hamilton.

Durch den Sieg in den USA hat sich Mercedes bereits den Konstrukteurs-Titel gesichert. Hamilton, der sein Polster auf Vettel nun auf 66 Punkte ausbaute, könnte sich schon in Mexico City am kommenden Wochenende zum Weltmeister krönen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung