Formel 1

Nach Wehrleins Crash: Weitere Untersuchungen

SID
Pascal Wehrlein muss weiterhin untersucht werden

Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein (Worndorf) muss auch rund zwei Wochen nach seinem spektakulären Unfall im Rahmen des Race of Champions medizinische Untersuchungen über sich ergehen lassen. Diese "dauern noch an", teilte sein Sauber-Rennstall am Montag mit: "Solange das so ist, sind alles andere nur Spekulationen. Wir werden zu gegebener Zeit Informationen bekannt geben."

Damit reagierten die Schweizer auf einen Bericht des Fachmagazins auto motor und sport, wonach sich Wehrlein eine Nackenverletzung zugezogen habe und daher eventuell sogar auf die ersten Testfahrten in Barcelona (27. Februar bis 2. März) verzichten müsse.

Wehrlein hatte das Race of Champions in Miami nach seinem Unfall auf Anraten der Ärzte vorzeitig beendet. Dies sei eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, hieß es damals.

Alle Formel-1-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung