Formel 1

Rosberg: "Hätte mir Alonso gewünscht"

SID
Nico Rosberg hätte sich Fernando Alonso als seinen Nachfolger gewünscht

Nico Rosberg hat sich über die Wahl des Nachfolgers für sein Cockpit bei Mercedes geäußert. Der Deutsche, der nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft zurückgetreten war, hätte Fernando Alonso im Silberpfeil zwar bevorzugt, findet allerdings auch für Valtteri Bottas nur lobende Worte.

"Jeder hätte sich Alonso gewünscht - ich auch. Er hätte mit Hamilton sicherlich ein Feuerwerk abgebrannt", erklärte Rosberg gegenüber der Marca.

Bereits bei McLaren-Mercedes war der Spanier an der Seite von Lewis Hamilton im Einsatz, die Zusammenarbeit verlief jedoch nicht wie gewünscht.

Von den Problemen innerhalb des Teams profitierte im Jahr 2007 Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen, der McLaren in den letzten Rennen den Titel noch entreißen konnte.

Grund gegen Alonso

Daimler-Chef Dieter Zetsche soll aufgrund der Vergangenheit eine Verpflichtung Alonsos deshalb kategorisch ausgeschlossen haben.

"Für die Fans wäre es natürlich schön gewesen, aber für das Team hätte es wohl nicht funktioniert", schränkte auch Rosberg ein. Der Weltmeister äußerte sich entsprechend positiv über die Entscheidung für Bottas.

"Die Lösung, die sie letztlich gefunden haben, ist ausgezeichnet. Bottas ist sehr schnell, auch wenn Hamilton auf einem extrem hohen Niveau fährt und es schwierig ist, ihn zu schlagen", so der 31-Jährige.

Alle Mehrsport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung