Formel 1

Vettel: "Hätten vor Red Bull landen müssen"

Von SPOX
Sebastian Vettel hat eine komplizierte Saison hinter sich

Sebastian Vettel hat eine komplizierte Saison hinter sich. Die Abstimmung seines Ferraris reicht noch nicht aus, um Mercedes ernsthaft Paroli bieten zu können. Doch auch Vettels Ex-Team Red Bull war Ferrari einen Schritt voraus. Das ärgert den vierfachen Weltmeister besonders.

"Die größte Enttäuschug war natürlich, dass wir nicht mit Mercedes konkurrieren konnten", sagte Vettel gegenüber motortweets.com. Am Ende einer langen Saison fand Ferrari sich aber auch 70 Punkte hinter Red Bull in der Konstrukteurswertung.

"Wir haben es vor allem zu Beginn der Saison verpasst, regelmäßig zu punkten", so der Hesse. Mit zunehmender Dauer habe Ferrari sich aber in einen engen Fight mit Red Bull hineingekämpft. "Wir hatten eigentlich das bessere Gesamtpaket und wir hätten Zweiter werden müssen."

Es sei ein Jahr mit vielen Aufs und Abs gewesen: "Es war nicht so gut wie erwartet." Trotz allem blickt der Ex-Champ selbstbewusst in die Zukunft: "Im Hintergrund sind jetzt viele Dinge passiert, die uns als Team insgesamt besser machen sollten."

Alle Formel-1-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung