Formel 1

Mercedes nach Rosberg: "Nichts nachhaltig"

Von Ben Barthmann
Nico Rosberg hat Mercedes mit seinem Rücktritt kalt erwischt

Der plötzliche Abschied von Nico Rosberg traf Mercedes überraschend. Die Silbernen haben allerdings dazu gelernt und wollen den Fahrermarkt fortan genau beobachten.

Valtteri Bottas ist der Ersatz für Nico Rosberg bei Mercedes. "Wir wünschen uns, dass die Variante Bottas klappt und sich die Frage nach einem neuen Fahrer nicht mehr stellt", sagte Toto Wolff nach einem turbulenten Winter. Die Silbernen waren von Rosbergs Rücktritt eiskalt erwischt worden.

"Nach dem Spontan-Erlebnis mit Nico dürfen wir bei Fahrern nie mehr davon ausgehen, dass etwas nachhaltig ist", erklärte Wolff gegenüber auto motor und sport. Fortan soll der Markt stets genau beobachtet werden, was die nächste Saisonpause interessant machen könnte.

Im Jahr 2018 sind Fernando Alonso und Sebastian Vettel vertragslos und könnten zu Mercedes stoßen. "Wir werden schauen, wie sich Bottas im Vergleich zu Lewis schlägt, und wie die anderen Fahrer unterwegs sind", bestätigte Wolff, dass diese Optionen genau geprüft werden dürften.

Alles zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung