Formel 1

"Noch kein Kontakt" von Mercedes zu Ocon

SID
Esteban Ocon könnte Nachfolger von Nico Rosberg werden

Bei der Suche nach dem Nachfolger des zurückgetretenen Weltmeisters Nico Rosberg (Wiesbaden) steht der Franzose Esteban Ocon bei der Mercedes-Teamführung offenbar nicht weit oben auf der Liste.

Das Weltmeisterteam habe sich wegen des 20 Jahren alten Mercedes-Juniors "noch nicht" bei Force India gemeldet, sagte Rennstall-Geschäftsführer Otmar Szafnauer dem britischen TV-Sender Sky Sports. Der 52-Jährige fügte an: "Hoffentlich werden sie das auch nicht tun."

Der Wechsel Ocons zu Force India zur kommenden Saison war erst Anfang November bekannt gegeben worden. Der Franzose fuhr in der zweiten Jahreshälfte 2016 für Manor an der Seite von Pascal Wehrlein (Worndorf/noch kein Cockpit für 2017), der ebenfalls Mercedes-Junior ist und als Favorit auf die Rosberg-Nachfolge gilt.

Der WM-Endstand der Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung