Donnerstag, 03.11.2016

Frank Williams ist nach einer Krankheit wieder zuhause

Frank Williams aus Krankenhaus entlassen

Frank Williams, Gründer und Eigentümer des traditionsreichen Formel-1-Rennstalls Williams, hat seine Lungenentzündung gut überstanden und ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Dies teilte seine Tochter Claire am Donnerstag mit.

"Ich bin sehr glücklich sagen zu können, dass er wieder zuhause bei uns ist", sagte die 40-Jährige: "Er wurde am Montag entlassen. Er hat sich langsam erholt, nun bin ich wirklich froh zu sagen, dass er wieder so ziemlich der alte Frank ist, den wir kennen und lieben."

Der 74 Jahre alte Williams musste sich nach dem Grand Prix in Monza Anfang September in ärztliche Behandlung begeben und lag seitdem im Krankenhaus.

Unter Williams hat das in den 1970ern gegründete Team sieben Fahrer- und neun Konstrukteurs-Weltmeistertitel geholt.

Alles zur Formel 1 im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Strietzel Stuck würde gerne Rennen in Deutschland sehen

Stuck: "Bitte keine Formel Kaffeefahrt mehr"

Das ist Nico Hülkenbergs neues Auto

Breit, stark, schwarz: Hülkenberg enthüllt seinen neuen Dienstwagen

Sebastian Vettel ist optimistisch, was die neue Saison betrifft

Vettel: "Ferrari viel weiter, als viele Leute glauben"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.