Bernie-Ausstieg löst alle Probleme

Dienstag, 23.02.2016 | 23:00 Uhr
Winke, winke. Bernie Ecclestone droht der Formel 1 mit seinem Abschied
© getty
Advertisement
Premier League Darts
Do22.02.
Berlin Calling! Wer rockt die Premiere in der Hauptstadt?
DAZN World Freestyle Masters
Do22.02.
DAZN lässt die Freestyler um die WM kämpfen
Dubai Tennis Championships Women Single
Live
WTA Dubai: Tag 1
NHL
Wild @ Islanders
League One
Blackburn -
Bury
Serie A
Lazio -
Hellas Verona
Primera División
Getafe -
Celta Vigo
NCAA Division I
Oklahoma @ Kansas
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. Februar
Ligue 1
Troyes -
Dijon
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. Februar
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 3
Primera División
Leganes -
Real Madrid
Championship
Derby County -
Leeds
World Freestyle Masters
DAZN World Freestyle Masters
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. Februar
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Viertelfinale
Indian Super League
Mumbai CIty -
NorthEast Utd
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 4
Premier League Darts
Premier League: Berlin
CEV Champions League (W)
Novara -
Fenerbahce
NHL
Islanders @ Maple Leafs
NBA
Clippers @ Warriors
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. Februar
J1 League
Tosu -
Kobe
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Halbfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Viertelfinale
Ligue 1
Straßburg -
Montpellier
Championship
Hull -
Sheffield Utd
Six Nations
Frankreich -
Italien
Primera División
La Coruna -
Espanyol
NBA
Timberwolves @ Rockets
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Februar
Primera División
Celta Vigo -
Eibar
Premier League
Leicester -
Stoke
Six Nations
Irland -
Wales
Premier League
Liverpool -
West Ham
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Championship
Preston -
Ipswich
Primera División
Real Madrid -
Alaves
Ligue 1
Toulouse -
Monaco
Six Nations
Schottland -
England
Serie A
Bologna -
CFC Genua
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
Premier League
Watford -
Everton
Primera División
Leganes -
Las Palmas
Championship
Fulham -
Wolverhampton
Ligue 1
Dijon -
Caen
Ligue 1
Guingamp -
Metz
Ligue 1
Lille -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Amiens
Ligue 1
Rennes -
Troyes
King Of Kings
King of Kings 54
Premier League
West Bromwich -
Huddersfield (DELAYED)
Pro14
Scarlets -
Ulster
Primera División
FC Barcelona -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
Benevento
Primeira Liga
Pacos Ferreira -
Benfica
Premier League
Brighton -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
NBA
Magic @ 76ers
Premier League
Burnley -
Southampton (DELAYED)
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
J2 League
Fukuoka -
Gifu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Februar
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Premiership
London Irish -
Worcester
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
Premiership
Saracens -
Leicester
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Februar
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
NBA
Warriors @ Knicks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Februar
Cup
Akhisar -
Galatasaray
CEV Champions League (W)
Galatasaray -
VakifBank Istanbul
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkisch)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Defensor -
Gremio
NBA
Wizards @ Bucks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Februar
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
CEV Champions League
Berlin Recycling Volleys -
Jastrzebski Wegiel
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. März
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkisch)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Heat
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 1
Ligue 1
Nizza -
Lille
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 2 -
Session 1
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nott´m Fortest -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 2 -
Session 2
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Brom (Delayed)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Premier League
Brighton -
Arsenal
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Primera División
Valencia -
Real Betis

Die Formel-1-Gremien haben am Dienstag getagt - mal wieder. Und auch bei der laut Reglement allerletzten Möglichkeit, ein neues Regelwerk zu verabschieden, fiel keine finale Entscheidung. Stattdessen gab es einen Aufschub, eine Absichtserklärung und die Drohung von Bernie Ecclestone, eine Konkurrenzserie zu gründen. Er muss sie wahr machen. Ein Kommentar von SPOX-Redakteur Alexander Maack.

Bernie Ecclestone ist Geschäftsmann. Bernie Ecclestone mag Autokratie.

Was Bernie Ecclestone nicht mag, sind lange Entscheidungsfindungen. Was Bernie Ecclestone verabscheut, sind Abstimmungen zu seinen Ungunsten.

Der 85-Jährige wusste, was ihn am Dienstag in Genf erwarten würde. Formel-1-Management FOM, Automobilweltverband FIA und die sechs Top-Teams sollen seit dem Jahr 2003 in ihr gemeinsam die Zukunft der Motorsportserie bestimmen. Die Strategiegruppe macht Änderungsvorschläge, die Formel-1-Kommission mit Vertretern aus allen Teams, Sponsoren, Weltverband und F1-Management darf anschließend zustimmen oder ablehnen.

Ecclestone weiß aus leidvoller Erfahrung, dass diese Demokratie nicht zur Verwirklichung seiner Vorstellungen führt. Seine Vorschläge zur Showverbesserung bis hin zum Auswürfeln der Startaufstellung fanden mal wieder kein Gehör. Er befürchtet, dass die Formel 1 ihren Status als Königsklasse der Motorsport-Unterhaltung verliert, weil alle Parteien ausschließlich ihre eigenen Interessen verfolgen.

Hasstirade gegen das eigene Produkt

Das war der Grund, warum der Chefpromoter der Formel 1 am Montag zu einer öffentlichen Hasstirade auf sein eigenes Produkt in bisher ungekanntem Ausmaß ansetzte. Ein letzter Warnschuss vor der Eskalation.

Nach der richtungsweisenden Sitzung in Genf steht fest: Die Schüsse in die Luft wollte niemand hören. In der Formel 1 ist sich weiter jeder selbst der nächste.

Die Uneinigkeit geht soweit, dass die grundsätzliche Einigung der Motorenhersteller auf ein Modell zur sicheren Belieferung von allen Teams bei gleichzeitiger Kostenreduzierung durch McLaren torpediert wurde. Doch das ist nur die oberflächliche Betrachtung. Bei genauerem Hinsehen waren die Meetings ein Durchbruch.

Der Durchbruch scheint geschafft

Endlich wurde Einigkeit hergestellt, wo es vorher nur Lippenbekenntnisse gab. Der McLaren-Kompromiss aus aktuellen Regeln und Red-Bull-Extrem-Design für das ab der Saison 2017 gültige technische Reglement fand bei über 75 Prozent der Stimmberechtigten mehr als die erforderliche Zweidrittelmehrheit in der Formel-1-Kommission.

Die Frist zur Verabschiedung des Reglements wurde vorrangig bis Ende April 2016 verschoben, um das weitere Vorgehen genau festzulegen. Pirelli muss etwa seine Reifen testen können.

Bleibt die Frage: Kann Bernie Ecclestone damit zufrieden sein?

Die Antwort: nein.

Die Formel 1 bleibt ein Kampf der Ingenieure

Ecclestone will seine Wünsche durchsetzen. Er wollte für Rechteinhaber CVC durch mehr Showelemente und Chancengleichheit bei technischem Material mehr Geld herausholen. Er beklagte, dass Jean Todt den Herstellern die Macht über die zukünftige Ausrichtung der Formel 1 zugestand.

Doch genau das ist richtig: Die Formel 1 ist ein Wettstreit von Ingenieuren. Automobilkonzerne stellen ihre Technik zur Schau und treten im Rahmen einer Konstrukteursmeisterschaft in direkten Wettstreit.

Der Kampf Fahrer gegen Fahrer ist nicht das Ziel der Formel 1. Er ist aber Bernie Ecclestones Idealvorstellung.

Ecclestone sollte die Drohung umsetzen

Die Drohung, mit der GP1 eine eigene Rennserie zu gründen, die dank V8-Motoren kostengünstige Chancengleichheit auf Seiten der Antriebe herstellt und so ausschließlich den Kampf der Heroen am Lenkrad in den Mittelpunkt stellt, sollte Ecclestone wirklich umsetzen.

Statt allen anderen vorzuwerfen, nur sich selbst nahezustehen, und es gleichzeitig selbst zu tun, könnte Ecclestone eine lohnenswerte Alternative schaffen. Man möchte ihm zurufen: Verzieh dich doch, wenn es dir nicht gefällt!

Wer an Technik interessiert ist, bleibt bei der Formel 1. Wer nur Unterhaltung sucht, wechselt zur GP1.

In Red Bull dürfte Ecclestone einen Mitstreiter sicher haben. Mercedes, Ferrari, Renault und Honda würden dagegen unter FIA-Herrschaft die Weltmeisterschaft ausfahren. Das Wichtigste: Es würde kein Geschrei mehr über das vermeintlich schlechte Produkt geben.

Die Formel-1-Saison 2016 im Überblick

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung