News und Gerüchte

Webber empfiehlt Rivalität

Von Frederick Müller
Mittwoch, 06.05.2015 | 16:29 Uhr
Das Verhältnis zwischen Webber und Vettel war nicht immer harmonisch
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
IndyCar Series
Live
ABC Supply 500
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Finale
Primera División
Live
La Coruna -
Real Madrid
MLB
Live
Nationals @ Padres
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
MLB
Cardinals @ Pirates
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Mark Webber spricht aus eigener Erfahrung und rät, die Rivalität zwischen den Mercedes-Piloten Hamilton und Rosberg aufrecht zu erhalten. Deren Motorsportchef Wolf hofft gleichzeitig, dass es nicht zu einem Wettrüsten kommt. Außerdem: Williams verteidigt sich, Lauda warnt vor Ferrari und Kimi gefällt sein neuer Teamchef.

Mark Webber befürwortet Rivalität: Nico Rosberg fuhr in den bisherigen vier Rennen seinem Team-Kollegen Lewis Hamilton lediglich hinterher. Während sich die zwei im letzten Jahr noch einen packenden Fight bis zum letzten Rennen geliefert haben, enteilt der Weltmeister bisher mit drei von vier gewonnenen Rennen. Eine Tatsache, die Rosberg nicht schmecken dürfte.

Die Rivalität zwischen den beiden Silberpfeil-Piloten beurteilt Ex-Formel-1-Pilot Mark Webber nun als fördernd. "Die Rivalität zwischen Nico und Lewis muss sein und sie muss von den Medien aufrechterhalten werden, denn es ist im Sinne des Sports wichtig, dass Lewis nicht auf und davon fährt", so Webber laut Motorsport Total.

Wenn es nach dem Australier ginge, dürfte die aktuelle Saison so verlaufen wie die letzte: "Im vergangenen Jahr waren es nur die beiden, die um den WM-Titel kämpften. Es war ein tolles Duell, das erst beim letzten Rennen entschieden wurde. Das war doch großartig", erinnert der Australier sich gerne zurück.

Er selbst kennt die Rivalität zwischen zwei Teamkollegen gut. Damals war es Sebastian Vettel, mit dem sich Webber auf der Rennstrecke regelmäßig um wichtige WM-Punkte stritt. Mittlerweile ist dieses Konkurrenzdenken vergangen: "Seb und ich, wir kommen gut miteinander aus. Ich würde es gern sehen, wenn er in dieser Saison Erfolg hat".

Wolf warnt vor Wettrüsten: Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hofft laut Autosport auf einen vernünftigen wirtschaftlichen Wettbewerb zwischen den Teams. "Wir müssen bezogen auf unsere Ausgaben sehr vorsichtig sein", warnt er vor einem überhöhten Wettrüsten.

Das Ausscheiden der Teams HRT sowie Caterham soll für alle ein Zeichen sein, dass man die Ausgaben unter Kontrolle halten und alle Teams "in derselben Wirklichkeit" leben sollen: "Wir müssen ein Auge auf die Formel 1 haben und dürfen die Kosten nicht eskalieren lassen. Das ist glasklar".

Williams verteidigt Strategie: Nachdem letzte Saison der Aufstieg zur dritten Kraft in der Formel 1 geglückt ist, trotzdem aber kein Grand-Prix-Sieg gelingen wollte, wird Williams eine risikoscheue Strategie vorgeworfen. Diese Kritik lässt Williams-Chefingenieur Pat Symonds jedoch nicht gelten.

"Unsere Aufgabe im vergangenen Jahr war die, das Team wieder in eine Spitzenposition zu bringen. Um das zu schaffen, mussten wir risikoscheu agieren", rechtfertigt Symonds das Vorgehen bei Sky Sports F1.

Speziell den Vorwurf, beim Rennen in Österreich letztes Jahr den Sieg an Mercedes verschenkt zu haben, weist Symonds zurück: "Hätten wir risikoreicher agiert und versucht, mit Mercedes um die Spitze zu kämpfen, dann hätten wir in der Schlussphase des Rennens keine Energie mehr zur Verfügung gehabt. Somit wären wir zweifellos von Ferrari überholt worden".

Beim Grand Prix von Spielberg startete Williams von den Startplätzen eins und zwei, um im Rennen dann hinter den beiden Mercedes-Boliden einzulaufen.

Lauda sieht Ferrari auf Mercedes-Niveau: Mercedes-Aufsichtsratsvorsitzender Niki Lauda sieht in Ferrari einen Konkurrenten, mit dem der Titelkampf bis zum Ende der Saison eng wird. "Ferrari ist sehr stark, keine Frage. Als Rennstall sollte man niemals denken, dass man nicht eingeholt werden kann. Denn wenn man so denkt, macht man einen großen Fehler", warnt Lauda gegenüber Motosport Total davor, sich frühzeitig zurückzulehnen.

"Ferrari hat den Rückstand aus dem vergangenen Jahr auf nahezu Null reduziert. Ich glaube, sie haben beim Motor 45 PS zugelegt", urteilt der Ex-Weltmeister und glaubt an ein spannendes Jahr: "Die Saison ist noch nicht gelaufen".

Kimi lobt Arrivabene: Mit Maurizio Arrivabene als neuer Teamchef kommt bei Ferrari langsam aber sicher der Erfolg und die Zuversicht zurück. Auch Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen ist von der Arbeit des Italieners überzeugt: "Ich mag die Art, wie er die Dinge angeht", erklärt der Weltmeister von 2007 bei CNN:"Man bekommt von ihm immer eine klare Antwort, und die lautet entweder ja oder nein. Es gibt kein Zwischending."

Räikkönen selbst ist für seine direkte und geradlinige Art bekannt und kommt daher gut mit Arrivabene aus. "Maurizio ist genau der Typ, den Ferrari gebraucht hat. Er arbeitet hart und ist sehr fair, aber wenn ihm irgendetwas nicht passt, dann sagt er es dir.

Alles zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung