Kevin Magnussen, Daniil Kvyat und Marcus Ericsson im Porträt

Seb II, Lewis II und Schwedens Protégé

Von David Wünschel
Mittwoch, 12.03.2014 | 11:28 Uhr
Marcus Ericsson, Kevin Magnussen und Daniil Kvyat (v.l.n.r.) fahren in Melbourne erstmals F1
© spox
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
MLB
Live
Twins @ Tigers
NFL
Live
Rams @ 49ers
Copa Libertadores
Live
Lanus -
San Lorenzo
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
National Rugby League
Storm -
Broncos
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. September
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
MLB
Yankees @ Blue Jays
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
MLB
Marlins @ Diamondbacks
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. September
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
NCAA Division I FBS
Arkansas @ Texas A&M
German MMA Championship
GMC 12
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
Primeira Liga
Benfica -
Ferreira
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
NCAA Division I FBS
Mississippi St @ Georgia
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington St
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Sie sind die Hoffnungen von McLaren, Toro Rosso und Caterham: Für Marcus Ericsson, Daniil Kvyat und Kevin Magnussen beginnt beim Saisonauftakt der Formel 1 beim Australien-GP das größte Abenteuer ihres Lebens. Dabei unterscheiden sich die drei F1-Rookies grundlegend. Der eine wird von seinem Land unterstützt, der andere verließ die Heimat für seine Karriere. Und der Dritte? Den brachte die DTM zum Motorsport.

Kevin Magnussen

  • Team: McLaren
  • Alter: 21
  • Startnummer: 20

Der schmächtige Däne strahlte, als er aus dem neuen MP4-29 stieg. Bestzeit - und das in seiner allerersten Testfahrt im neuen Boliden. "Das war ein großer Tag für mich. Ich hatte Schmetterlinge im Bauch", frohlockte Kevin Magnussen, nachdem er in Jerez alle arrivierten Fahrer hinter sich gelassen hatte.

Der 21-Jährige ist der Nachfolger von Sergio Perez im McLaren-Cockpit. Er tritt in große Fußstapfen: Der letzte Rookie in diesem Rennstall war kein geringerer als Lewis Hamilton, der in seiner Debüt-Saison den zweiten WM-Platz einfuhr. Magnussen will seinem Vorgänger nacheifern. "Lewis ist ein großer Fahrer. Als er als Rookie zu McLaren kam, hatte er großen Erfolg und das ist definitiv wieder möglich."

Die bisherigen Resultate geben Magnussen Recht. Bei den Testfahrten in Jerez und Bahrain hinterließ der 21-Jährige einen sehr guten Eindruck und landete meist auf den vorderen Plätzen. Seine Unerfahrenheit sieht er nicht als Nachteil: "Es ist die richtige Saison, um als Rookie einzusteigen, weil das Auto so anders zu fahren ist. Alle müssen das Fahren wieder lernen", betont Magnussen.

"Sehr schnell über eine Runde"

"Er ist sehr schnell über eine Runde, war konstant und hat sich gut ins Team eingefügt. Er ist definitiv jemand, den wir für die Zukunft im Auge behalten müssen", lobte Renndirektor Eric Boullier. Doch hat Magnussen auch genug Konstanz?

Der Däne hat sich noch keinen Namen in der Königsklasse gemacht, McLaren verlangt von Beginn an Ergebnisse. Sollte Magnussen seine starken Testfahrten nicht bestätigen, könnte es für ihn schnell eng werden. Zumal mit Stoffel Vandoorne das nächste Supertalent mit McLaren-Fördervertrag in der GP2 geparkt ist.

Dass McLaren-Boss Ron Dennis nicht vollends hinter Magnussen stand, offenbarte der Geschäftsführer jüngst selbst: "Ich hatte Bedenken, zumal ich kein Fan davon bin, die Söhne von Ex-Fahrern zu verpflichten." Kevins Vater Jan verbrachte drei Saisons im F1-Zirkus, war der einzige Däne der jemals Punkte holte und wechselte anschließend in die DTM. Er brachte seinen Junior zum Motorsport.

Schon mit 16 gewann Kevin in seiner Debüt-Saison die Formel Ford. Über die Formel 3 Deutschland landete Magnussen schließlich in der Formel Renault 3.5, wo er letztes Jahr den Titel holte und sich so für die Formel 1 empfahl. Beeindruckend war vor allem seine Konstanz: Magnussen stand bei 13 von 17 Rennen auf dem Podium.

"Wird Jenson harte Zeit bescheren"

Die fahrerische Klasse des Sohns hat mittlerweile selbst Dennis überzeugt: "Kevin verfügt über eine eiserne Entschlossenheit. Ich traue ihm eine großartige Karriere zu, auf jeden Fall wird er Jenson eine harte Zeit bescheren"

Auch seinen neuen Teamkollegen Button hat der Däne schon jetzt überzeugt. Der Weltmeister von 2009 bescheinigte Magnussen "große Professionalität und Hingabe" und gab zu, vom Jungspund beeindruckt zu sein.

Noch gibt Magnussen sich demütig. "Ich bin bereit, um von Jenson zu lernen. Er hat enorme Erfahrung", sagt er: "McLaren war immer mein Traumteam, schon als kleines Kind. Jetzt muss ich beweisen, dass ich die Chance verdiene, hier zu bleiben."

Das Team ist dafür perfekt. "Sie wissen, wie man mit einem Rookie umgeht und wie man mit ihm arbeitet", stellte Magnussen fest und offenbarte, dass er "positiv nervös" auf den Saisonauftakt hinfiebert: "Du wirst immer meinen, dass du mehr hättest tun sollen. Wenn du die Zeit hättest, würdest du dauerhaft im Auto sitzen. Ich bin sicher, auch ein Michael Schumacher hatte bis zum letzten Tag nicht ausgelernt."

Seite 1: Kevin Magnussen - DTM-Sohn auf Hamiltons Spuren

Seite 2: Daniil Kvyat - der Schnelllerner

Seite 3: Marcus Ericsson - Schwedens Protégé

Kevin Magnussen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung