Knifflige Aufgabe in Bahrain

Red Bull auf der Suche nach dem "Vettel-Faktor"

SID
Mittwoch, 18.04.2012 | 12:49 Uhr
Sebastian Vettel (l.) im Gespräch mit Red Bull-Teamchef Christian Horner
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
MLB
Live
Mariners @ Braves
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
22. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival: 25. August
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
Premiership
Leicester -
Bath
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Red Bull ist verunsichert, Sebastian Vettel frustriert und "Abbey" immer noch zickig: Vor dem vierten Rennen der Formel-1-WM am Sonntag in Bahrain lässt man beim Team des Weltmeisters nichts unversucht. Vettels Ansage war deutlich: "Eigentlich sind wir überall ein kleines bisschen zu langsam. Wir müssen überall noch einen Zacken zulegen."

Red Bull gesteht indirekt sogar einen Fehler ein. "Wir werden auf das Modell von Mark Webber gehen", kündigte Red-Bull-Berater Helmut Marko beim Fernsehsender "Servus TV" an.

Vettel bekommt also einen neuen Auspuff, nachdem das Experiment mit dem älteren Modell in China gescheitert ist. "Das Auto ist nicht gut, und es gibt kein Vertrauen. Das erschüttert natürlich das Selbstvertrauen von Vettel", sagte Marko.

Interne Kritik am Weltmeister

Vettel mache Fehler, die er vorher nicht gemacht habe. Vor allem im Qualifying könne er nicht mehr seine Eigenschaft, die ihn laut Marko über alle anderen Piloten stellt, ausspielen: Die Konzentration auf die eine, schnelle Runde.

In allen drei Qualifyings der neuen Saison unterlag der 24-Jährige seinem Teamkollegen Webber. Im vergangenen Jahr hatte Vettel 15 Mal in der Startformation ganz vorne gestanden und so den Grundstein für seinen zweiten WM-Titel in Folge gelegt.

Webber brauche im Gegensatz zu Vettel angeblich nur vier Räder und stelle sich dann darauf ein, wie sie reagieren, sagte Marko. Vettel könne das nicht. Und auch die Rennbilanz ist für den 24-Jährigen ernüchternd.

28 Punkte, WM-Platz fünf und 17 Zähler Rückstand auf den Führenden Lewis Hamilton (McLaren) sind zwar noch nicht die Welt, aber die Art und Weise, wie Vettel in China gegen Ende des Rennens von der Konkurrenz an die Wand gefahren wurde, bereitet nicht nur Teamchef Christian Horner Kopfzerbrechen. "Die neuere Variante hat gewisse Eigenschaften, die Sebastian nicht so mag", sagte der Brite.

Vettel: "Der Sand bewegt sich"

Auch wenn Vettel offenbar sensibler auf seinen auf den Namen "Abbey" getauften Red Bull reagiert als Webber, fordert Marko ein Siegerauto für den Champion. Am besten schon in Bahrain. "Vettel braucht ein Auto, das gewisse Voraussetzungen erfüllt - und das bietet unser Auto nicht. Nur dann kann er diesen Vettel-Faktor ausspielen", sagte Marko.

Man habe nicht mehr die Überlegenheit, die man im vorigen Jahr gehabt habe. Was zwar auch mit den technischen Regeländerungen zu tun habe, als Entschuldigung wolle er das aber nicht anführen.

Vettel selbst konzentriert sich wie gewohnt auf die nächste Aufgabe. Und die werde in der Wüste Bahrains eh schon knifflig genug. "Die Strecke erfordert eine Menge von den Piloten", sagte Vettel. Man müsse aufgrund der Lage auch mit den extremen Bedingungen zurechtkommen. "

Der Sand bewegt sich mit dem Wind und kann deshalb auf einmal an ganz anderen Stelle des Kurses auftauchen", sagte der amtierende Weltmeister vor dem umstrittenen Rennen.

Die brisante Situation mit Ausschreitungen zwischen Demonstranten und der Polizei bereitet Vettel keine Bauchschmerzen. "Ich glaube, es wir schon okay sein. Es ist wie immer, es wird viel geredet. Die Strecke liegt ja ein wenig im Niemandsland, dort ist es bisher sehr ruhig", sagte Vettel.

Die Formel 1-Termine 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung