Formel 1

Kubica holt erste Pole für BMW-Sauber

Von SPOX
bahrain, qualifying, kubica
© Getty

München - Sensationelles Ende des Qualifyings zum Bahrain-GP. Robert Kubica ist auf den letzten Drücker die erste Pole-Position für BMW-Sauber gefahren.

In 1:33,096 Minuten hat der Pole den eigentlich haushoch überlegenen Ferrari-Piloten Felipe Massa um 27 Tausendstel auf Platz zwei verwiesen. "Es ist ein Meilenstein", freute sich BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen.

"Ich bin sehr glücklich", verriet der 23 Jahre alte Kubica nach seinem Husarenstück mit einem schelmischen Grinsen. "Wir haben im Winter sehr hart gearbeitet und das zeigt, dass sich das ausgezahlt hat."

In der zweiten Startreihe stehen Lewis Hamilton im McLaren und Kimi Räikkönen im Ferrari. "Kompliment, das ist der Dreikampf", sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug in Richtung BMW-Sauber.

Die spannende Schlussphase des Qualifyings jetzt bei SPOX.TV

Bester Deutscher war Nick Heidfeld, der mit einer vermutlich anderen Strategie Sechster wurde, aber auch zugab, mit Kubica an diesem Wochenende nicht mithalten zu können. "Natürlich hätte ich gern die erste Pole für das Team geholt. Aber ich freue mich für Robert und das Team", sagte der 30-Jährige. Nico Rosberg kam im Williams auf einen guten achten Platz.

So lief des Qualifying in Sakhir:

Runde 1:

13 Uhr: Die erste Qualifying-Session läuft. Das Wetter ist bestens, der Asphalt ist 45 Grad heiß. Die Lufttemperatur liegt bei rund 30 Grad.

13:05 Uhr: Nico Rosberg setzt in 1:33,913 Minuten die erste signifikante Bestzeit. Der Williams-Pilot war auch am Vormittag der Schnellste.

13:08 Uhr: Doppelführung für McLaren-Mercedes! Lewis Hamilton ist eine Sekunde schneller als Jarno Trulli im Toyota. Heikki Kovalainen schiebt sich mit drei Zehnteln Rückstand auf Hamilton auf Platz zwei.

13:12 Uhr: Takuma Sato wirft den Super Aguri in der letzten Kurve weg und schlägt leicht an der Mauer an. Er wäre aber ohnehin rausgeflogen.

13:13 Uhr: Hammer-Zeit von Felipe Massa! Der Brasilianer fährt im Ferrari unter 1:32 Minuten und ist deutlich schneller als Teamkollege Kimi Räikkönen auf Platz zwei.

So steht es in den Qualifying-Duellen der Teamkollegen

13:14 Uhr: Kubica stellt den BMW-Sauber auf Platz vier, Nick Heidfeld ist Sechster.

13:15 Uhr: Die Session ist abgebrochen - Rote Flagge! Warum nur? Alles klar, ein übereifriger Feuerwehrmann ist nach Satos Unfall einfach mal auf die Piste gerannt, um zu helfen, was allerdings völlig unnötig war. Kuriose Situation! Zur sportlichen Lage: Timo Glock steht als 16. auf der Kippe, Sebastian Vettel auf 17 und Adrian Sutil auf 19 müssen die letzten knapp fünf Minuten nutzen, um noch einmal nachzulegen.

13:20 Uhr: Weiter geht's. Jetzt wird es richtig voll auf der Strecke.

Hier geht's zu den besten Bildern aus Bahrain

13:25 Uhr: Vettel auf der allerletzten Rille auf Platz zwölf, da hat er gekämpft wie ein Löwe. Perfekt war die Runde aber nicht. Glock springt auf Platz vier, klasse Zeit!

13:26 Uhr: Jetzt purzeln die Zeiten wie verrückt. Vettel wird doch wieder durchgereicht und scheidet aus. Das ist eine Enttäuschung, vor allem, weil es Teamkollege Sebastien Bourdais als 16. geschafft hat. Auch Adrian Sutil hatte keine Chance aufs Weiterkommen.

Ausgeschieden: 17. Coulthard - 18. Fisichella - 19. Vettel - 20. Sutil - 21. Davidson - 22. Sato

Runde 2:

13:32 Uhr: Die zweite Session läuft. Aber alle Piloten lassen sich viel Zeit mit ihrem ersten Versuch.

13:38 Uhr: Renault eröffnet den Reigen. Alonso führt vor Piquet Jr. Doch dann kontert Toyota: Erst fährt Glock schneller, dann setzt Trulli die klare Bestzeit. 1:32,1 Minuten könnten schon reichen.

13:39 Uhr: Rosberg ist fast genauso schnell wie Trulli, auch er kann sich Hoffnungen auf die dritte Session machen.

13:40 Uhr: Massa macht sie alle platt! Er fährt in 1:31,1 Minuten die schnellste Zeit des Wochenendes und distanziert Hamilton und Räikkönen um fast eine Sekunde. Das ist eine Demonstration. Wer soll den Brasilianer denn schlagen?

13:41 Uhr: Kovalainen fährt im McLaren mit mehr als einer halben Sekunde Rückstand auf Platz zwei vor Kubica im BMW. Da kann Heidfeld nicht mithalten, er ist mit gut einer Sekunde Rückstand nur Achter.

13:45 Uhr: Beide Ferrari, beide McLaren und Kubica sind sich ihrer Sache sicher, der Rest ist noch einmal auf der Strecke.

13:47 Uhr: Glock kann sich kaum verbessern, er bleibt Neunter - das wird eng! Webber und Alonso verdrängen Glock noch, Button ist als Zehnter drin! Glock ist leider draußen. Heidfeld hat sich mit einer starken Runde sicher für Runde drei qualifiziert.

Ausgeschieden: 11. Webber - 12. Barrichello - 13. Glock - 14. Piquet Jr. - 15. Bourdais - 16. Nakajima

Runde 3:

13:55 Uhr: Start frei zur dritten Runde. Probleme bei Toyota: In Trullis Auto geht offenbar kein Benzin hinein. Die Jungs können das Auto schlichtweg nicht betanken - Hektik.

13:59 Uhr: Rosberg muss durch den Verkehr Slalom fahren. Ihn hält zwar niemand auf, aber optimal ist das trotzdem nicht. In 1:34,7 Minuten ist er vorläufig Erster. Doch Heidfeld kontert sofort und ist Schnellster.

14:00 Uhr: Hamilton ist eine Sekunde schneller als Heidfeld. Doch dann kommt Kubica, er ist auf 1! Jetzt Massa, er ist nur 11 Tausendstel schneller als Kubica, Räikkönen ist weit zurück. Klasse Vorstellung von Kubica!

14:03 Uhr: Feuer frei zum zweiten Schuss. Hamilton sollte noch einmal kontern können, er hat in seiner ersten Runde einen Fehler in der letzten Kurve gemacht. Auch Massa sollte noch einmal nachlegen können.

14:05 Uhr: Hamilton fährt vorläufige Bestzeit, da geht es um Tausendstel. Jetzt ist Kubica Schnellster - und zwar deutlich! Erste Startreihe für BMW-Sauber. Jetzt kommt Massa, er hat im Mittelsektor Zeit verloren - das wird ganz, ganz eng! Es reicht nicht! Kubica holt die erste Pole für BMW-Sauber!

Die Top Ten: 1. Kubica - 2. Massa - 3. Hamilton - 4. Räikkönen - 5. Kovalainen - 6. Heidfeld - 7. Trulli - 8. Rosberg - 9. Button - 10. Alonso

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung