Formel 1

Ferrari schafft den Doppelpack

Von SPOX
Sonntag, 06.04.2008 | 15:03 Uhr
bahrain-gp, rennen, start
© Getty

München - Eindrucksvoller Doppelsieg von Ferrari beim dritten Rennen der Saison in Bahrain. Felipe Massa wurde dank einer "perfekten Strategie" seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich souverän gegen Kimi Räikkönen, den neuen WM-Führenden durch.

Dahinter lieferte BMW-Sauber nach der ersten Pole-Position am Samstag auch im Rennen einen starke Vorstellung. Robert Kubica fiel zwar von Startplatz eins auf Position drei zurück, sicherte sich aber zum zweiten Mal hintereinander einen Podestplatz.

Vierter wurde Nick Heidfeld. Als bester Deutscher hatte er McLaren-Mercedes klar im Griff. Mit 16 Punkten liegt Heidfeld in der Fahrerwertung nur drei Punkte hinter Räikkönen auf Platz zwei.

Die Höhepunkte der turbulenten Anfangsphase des Rennens jetzt bei SPOX.TV

In der Konstrukteurs-WM liegt BMW-Sauber nun sogar in Führung. "Das haut mich um. Damit hatten wir überhaupt nicht gerechnet", sagte der überglückliche BMW- Motorsportdirektor Mario Theissen. "Wir waren schon erstaunlich nah dran an Ferrari. Jetzt bleibt noch ein Ziel für diese Saison, und das ist der erste Sieg."

BMW auf dem Gipfel: Hier geht's zum Stand in der Konstrukteurs-WM

Lewis Hamilton ging in Bahrain nach desolatem Start und Auffahrunfall ausgerechnet mit Intimfeind Fernando Alonso als 13. leer aus. "Es war ein Desaster", kommentierte der Vize-Weltmeister das Rennen. Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug fügte hinzu: "Im Grunde genommen hätte er das Auto abstellen können. Das war ein Tag zum Vergessen."

Im deutschen Duell mit Timo Glock sicherte sich Nico Rosberg als Achter den letzten WM-Punkt.

So lief das Rennen:

Einführungsrunde: Die Spitzenfahrer setzen zu Beginn alle auf die weichen Reifen, nur Rosberg hat die harten Pneus aufgeschnallt.

Start: Katastrophen-Start von Hamilton! Der Brite bleibt praktisch stehen und fällt von Platz drei auf zehn zurück. Vorne kommt Massa weg wie eine Rakete und setzt sich an die Spitze. Das hat er gebraucht. Kann er jetzt vorneweg fahren? Heidfeld verliert einen Platz gegen Trulli, Kovalainen schnappt sich Räikkönen.

Runde 1: Ausfall von Vettel. Er stellt den Toro Rosso nach nicht einmal einer Runde ab - was für ein desolates Wochenende! Räikkönen kontert gegen Kovalainen und ist wieder Vierter.

Runde 2: Unfall zwischen Hamilton und Alonso! Der McLaren-Pilot fährt Alonso einfach hinten drauf und verliert seinen Frontflügel. Hamilton muss an die Box. Räikkönen geht außen an Kubica vorbei und ist Zweiter - eiskalt! Heidfeld schnappt sich erst wieder Trulli und überholt dann Kovalainen in Kurve zehn. Was für ein turbulenter Start des Rennens!

Crashes, Crashes, Crashes: Die besten Bilder des Rennens

Runde 5: BMW-Sauber kommt langsam richtig in Schwung. McLaren haben sie klar im Griff, Kubica kann sogar Druck auf Räikkönen machen. Vorne ist Massa schon knapp vier Sekunden weg.

Runde 15: Fisichella fährt im Force India ein unglaubliches Rennen. Er ist Elfter und schließt sogar auf die vor ihm fahrenden Glock und Alonso auf. Massa kommt vorne nicht richtig weg. In einem Fernduell mit Räikkönen pendelt der Vorsprung zwischen vier und fünf Sekunden.

Runde 17: Wie erwartet kommt Kubica als Erster zum Nachtanken. Er bekommt wieder weiche Reifen. Auch Rosberg kommt rein.

Runde 19: Crash im Hinterfeld: Button und Coulthard geraten aneinander. Das zeichnete sich ab, beide haben sich schon seit Runden beharkt. Button verliert den Frontflügel und kommt an die Box.

Runde 20: Räikkönen kommt rein, früher als Massa! Das ist eine Überraschung! Jetzt sollte der Brasilianer freie Fahrt haben. Derweil gibt Button auf.

Runde 21: Jetzt sind Massa, Heidfeld und Kovalainen an der Box. Massa bleibt deutlich vor Räikkönen, Heidfeld packt Kubica nicht. Alles bleibt wie gehabt. Zwei Ferrari vor zwei BMW.

Runde 25: Jetzt erst kommt Glock in die Box. Er konnte von allen am längsten draußen - und es zahlt sich aus, er knackt Alonso und ist Neunter!

Runde 30: Ferrari fährt einem sicheren Doppelsieg entgegen, dahinter haben die beiden BMW-Sauber McLaren-Pilot Kovalainen sicher im Griff. Im Kampf um den letzten WM-Punkt macht Glock Druck auf Rosberg. Nach rundenlangem Kampf zieht Hamilton endlich an Fisichella am Force India vorbei - was für ein mieser Tag!

Runde 31: Kaum ist Hamilton an Fisichella vorbei, muss er auch schon zu seinem einzigen Tankstopp an die Box. Am Boxenausgang wird er von Massa überrundet - ohne Worte.

Runde 37: Alonso will unbedingt an Glock vorbei, ein heißes Duell, doch der Deutsche wehrt sich erfolgreich. Am Ende der Runde kommt Alonso zum Tanken.

Runde 38: Jetzt kommt Räikkönen rein. Wieder muss er vor Massa stoppen.

Runde 39: Jetzt ist Massa dran. Sein Polster auf Räikkönen war eigentlich groß genug - und es reicht auch locker für den Brasilianer.

Runde 40: Rosberg ist an der Box. Er hat sich von Glock wieder abgesetzt und steuert auf einen WM-Punkt zu.

Runde 41: Kubica kommt als Führender zum Tanken. Und er kommt direkt hinter einem Pulk von Autos heraus. Kann das Heidfeld noch einmal nutzen um aufzuschließen? Piquet Jr. stellt seinen Renault mit technischem Defekt ab.

Runde 45: Heidfeld konnte noch lange fahren, aber jetzt muss auch er tanken. Ein extrem kurzer Stopp, aber es hilft alles nichts, Kubica ist wieder Dritter vor dem Deutschen.

Runde 50: Sieben Runden vor Schluss scheinen die Positionen bezogen. Massa liegt knapp acht Sekunden vor Räikkönen, der hat aber nur drei Sekunden Luft auf Kubica. Dennoch rettet den Polen nur ein Fehler des Iceman. Heidfeld liegt vier Sekunden hinter Kubica.

Runde 57: Jetzt ist es perfekt: Felipe Massa gewinnt im Ferrari den Bahrain-GP vor Kimi Räikkönen und Robert Kubica! Nick Heidfeld wird als bester Deutscher Vierter, Nico Rosberg kommt auf Platz acht vor Timo Glock an. Lewis Hamilton humpelt als frustrierter 13. ins Ziel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung