Eishockey

Greiss' hochdotierter Vertrag bei den Islanders

SID
Thomas Greiss bekommt weiterhin das Vertrauen in New York

Die New York Islanders setzen langfristig auf Eishockey-Nationaltorwart Thomas Greiss als Nummer eins. Das Team aus Brooklyn belohnte den Füssener für seine zuletzt konstant überragenden Leistungen mit einer Verlängerung seines auslaufenden Vertrages über drei Jahre.

Der Kontrakt ist laut übereinstimmender Medienberichte mit insgesamt zehn Millionen Dollar dotiert.

"Ich erlebe meine erfolgreichste Zeit, es macht echt Spaß. Es ist eine großartige Organisation, wir haben tolle Jungs im Team. Das gibt dir auch auf dem Eis Sicherheit", sagte Greiss, dessen Gehalt nun mehr als verdoppelt wird, dem Onlineportal Newsday. Der 31-Jährige kam in der laufenden Saison bisher zu 25 Einsätzen, gewann davon 14, steht bei einer Fangquote von 92,8 Prozent und einem Gegentorschnitt von 2,25.

Erlebe die NHL Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Greiss hält aktuell mit seinen Leistungen die Play-off-Hoffnungen der Islanders am Leben und gehört ligaweit zu den Topspielern auf seiner Position. Er ist nach Olaf Kölzig erst die zweite deutsche Nummer eins in der NHL-Geschichte. Nach den San Jose Sharks, den heutigen Arizona Coyotes und den Pittsburgh Penguins sind die Islanders die vierte Station seiner NHL-Laufbahn. In bislang insgesamt 155 Spielen kommt er auf eine Fangquote von 91,9 Prozent und einen Schnitt von 2,40 Gegentoren pro Spiel.

"Jeder hat gewisse Selbstzweifel auf seinem Weg, aber wenn du gar kein Selbstvertrauen hast, bringst du es nicht weit in dieser Liga. Du musst immer an dich glauben", sagte Greiss, der sich durch seine Bescheidenheit auszeichnet und mittlerweile Kultstatus beim viermaligen Stanley-Cup-Champion genießt. Als "Jesus Greiss" wird er in den sozialen Medien gefeiert. "Greiss Greiss Baby" ist - in Anspielung auf den 90er-Song "Ice Ice Baby" des Rappers Vanilla Ice - im Barclays Center zum Hit geworden.

Alle Eishockey-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung