Eishockey

Fehlstart und Personalsorgen

Von SPOX
Uwe Krupp ist mit dem Saisonstart seiner Kölner Haie nicht zufrieden
© getty

Die Kölner Haie sind bescheiden in die neue DEL-Saison gestartet. Schon in der Vorbereitung gab es personelle Probleme, jetzt fällt auch noch Klub-Legende Mirko Lüdemann aus. Coach Uwe Krupp macht eine klare Ansage.

2:3 nach Penaltyschießen bei den Straubing Tigers verloren, mit 1:4 auf eigenem Eis gegen die Grizzly Adams Wolfsburg untergegangen: Die Kölner Haie haben sich ihren Auftakt in die neue Saison gänzlich anders vorgestellt.

Ein Grund für die Misere sind die vielen verletzungsbedingten Ausfälle. Neben Daniel Tjärnqvist, Andreas Holmqvist, Marcel Müller und Alex Weiß steht nun auch noch Mirko Lüdemann wegen Adduktorenproblemen vorerst nicht zur Verfügung.

"Wir haben einige verletzungsbedingte Ausfälle. Die Jungs fehlen uns eben", sagte Trainer Uwe Krupp der "Bild". Und Sportchef Lance Nethery ergänzte: "Auch die Vorbereitung lief alles andere als optimal. Jeder Neuzugang ist wochenlang ausgefallen."

Krupp mit klarer Ansage

Die Champions Hockey League, die DEL und dazu die harten Übungseinheiten unter Krupp - vielleicht ist das Pensum für den ein oder anderen Profi bereits jetzt zu hoch. Davon will der Coach allerdings nichts wissen: "Wer Training unter Wettkampfbedingungen nicht aushält, ist auf Sicht keine Option für uns."

Wie auch immer: Am kommenden Wochenende müssen dringend Punkte her, um Platz elf in Richtung Tabellenspitze verlassen zu können. Am Freitag empfängt Köln die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg, zwei Tage später geht es zu den Hamburg Freezers.

Alle Infos zu Köln

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung