Ustorfs Zukunft weiter ungewiss

SID
Mittwoch, 14.03.2012 | 17:34 Uhr
Stefan Ustorf spielt seit 2004 bei den Eisbären Berlin
© Getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Der ehemalige Eishockey-Nationalmannschaftskapitän Stefan Ustorf von den Eisbären Berlin wird auch die Playoffs der DEL nur als Zuschauer verfolgen.

Er leidet weiterhin an den Folgen einer schweren Gehirnerschütterung aus einem Zweikampf im Spiel gegen die Hannover Scorpions Anfang Dezember.

"Grundsätzlich geht es mir etwas besser als vor vier Wochen. Allerdings kann ich mich leider immer noch nicht sportlich betätigen, sodass ich in dieser Saison natürlich nicht mehr spielen kann", ließ der 38-Jährige am Mittwoch über seinen Verein mitteilen.

Ohne Ustorf in die Playoffs

Die Eisbären gehen somit ohne Ustorf in die am 20. März beginnenden Ausscheidungsspiele um den Titel in der Deutschen Eishockey Liga.

"Ich habe heute meine Tests absolviert und die Ergebnisse bekomme ich Ende März", sagte Ustorf weiter. Dann entscheidet sich, ob Ustorf eine Zukunft als Eishockey-Profi hat.

Er freue sich nun darauf, die Mannschaft spielen zu sehen: "Wir haben ein gutes Team, aber jetzt geht es erst richtig los."

Die DEL-Playoffs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung