DEL - Roundup vom Wochenende

Die Tigers rocken die Liga

SID
Montag, 19.12.2011 | 10:42 Uhr
Die Tigers kommen derzeit gar nicht mehr aus dem Feiern heraus
© Getty
Advertisement
World Matchplay
Mo20:00
World Matchplay: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Di11:00
WTA Nanchang: Tag 2
World Matchplay
Di20:00
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
WTA Nanchang: Tag 3
World Matchplay
Mi20:00
World Matchplay: Tag 5
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
WTA Nanchang: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
National Rugby League
Do11:50
Panthers -
Bulldogs
World Matchplay
Do20:00
World Matchplay: Viertelfinals
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
Jiangxi Open -
Viertelfinals
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Eels -
Broncos
World Matchplay
Fr20:00
World Matchplay: Viertelfinals
National Rugby League
Sa07:00
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
Jiangxi Open: Halbfinals
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinals
World Matchplay
Sa20:00
World Matchplay: Halbfinals
National Rugby League
So06:00
Storm -
Sea Eagles
Jiangxi Open Women Single
So10:00
Jiangxi Open: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo13:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi13:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
Stanford Bank of the West Classic -
Tag 4
National Rugby League
Fr10:00
Dragons -
Rabbitohs
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Fr13:00
Generali Open -
Halbfinals
Citi Open Women Single
Fr19:00
Washington Citi Open: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
Fr21:00
Stanford Bank of the West Classic: Viertelfinals
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Sa14:00
Generali Open -
Finale
Citi Open Women Single
Sa22:30
Washington Citi Open: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
Sa23:00
Stanford Bank of the West Classic: Halbfinals
Citi Open Women Single
So23:00
Washington Citi Open: Finale
Bank of the West Classic Women Single
So23:00
Stanford Bank of the West Classic: Finale

Nach den beiden Erfolgen vom Wochenende schweben die Straubing Tigers auf Wolke sieben. Mannheim hat derweil den rheinischen Konkurrenten aus Köln und Düsseldorf das Fürchten gelehrt. Und das letzte Aufgebot der Eisbären ließ den Ice Tigers und Freezers keine Chance.

Gewinner der Woche:

Straubing Tigers

Die Niederbayern scheinen gerade in dieser, weichenstellende Phase der Saison bereit zu sein und erklommen - laut und effektvoll, statt still und heimlich - den fünften Tabellenrang in der DEL.

Mit dem Heimsieg am Freitag am Pulverturm, als die Gäubodenstädter gegen die Düsseldorfer EG in der Schlussphase wie ein Orkan über das Eis fegten - und mit 7:4 gewannen - bzw. dem hart erarbeiteten 3:2-Erfolg bei den Krefeld Pinguinen ist der derzeitige Höhenflug der Tigers nicht zu bremsen. Wobei sich die Frage stellt, wie die Tigers - mit ihrer "breiten Brust" - überhaupt zu stoppen sind? Ohne Zweifel, ein Gewinner der Woche.

Adler Mannheim

Die Adler Mannheim kreisen weiter an der Tabellenspitze. Auch am Wochenende ließen sich die Kurpfälzer nicht lange bitten, und erreichten durch Siege gegen die rheinischen Rivalen Kölner Haie und Düsseldorfer EG, fünf von möglichen sechs Punkten.

Klar dominierend und abgebrüht präsentierten sich die Spieler von Adler-Coach Harold Kreis am Freitag, beim 4:0 Erfolg über die Haie von Uwe Krupp. Rückhalt dabei einmal mehr: Torhüter Freddy Brathwaite, der seinen drittes Spiel ohne Gegentor feiern konnte. Ohne Zweifel, Brathwaite bleibt in seiner Zunft somit der Beste in Deutschlands höchster Spielklasse.

Zwar musste er am Sonntag bei der Düsseldorfer EG mal wieder hinter sich fassen, aber ohne die Leistung des Routiniers hätten die Mannheimer auch in Düsseldorf nicht zum Erfolg kommen können. Auch wenn dieser erst mit dem 4:3 in der Verlängerung errungen wurde.

Eisbären Berlin

Ein großes Wochenende auch für die Eisbären Berlin. Musste am Donnerstag aufgrund fehlenden, verletzten Personals das Abschlusstraining vorzeitig beendet werden, schlug sich das "letzte Aufgebot" des Meisters sehr wacker. Mit dem 6:1-Sieg über die Thomas Sabo Ice Tigers konnten die Berliner am Freitag endlich mal wieder ihr Heimpublikum überzeugen.

Gefeiert wurden dabei vor Allem die Youngsters um Daniel Weiß, Patrick Pohl und Vincent Schlenker. Bemerkenswert dabei: unter der Woche wurde Schlenker noch aus dem U20-Kader bei der B-WM in Garmisch Partenkirchen von Bundestrainer Ernst Höfner aussortiert.

Auch am Sonntag wussten die Eisbären zu überzeugen. Im "Bruderduell" gegen die Hamburg Freezers siegte die angeschlagene Berliner Truppe in der Hansestadt mit 3:1. Dort war Trainer Don Jackson nach der Partie besonders stolz - und gab wieder ein Sonderlob für Eisbären-Torhüter Rob Zepp.

Verlierer der Woche

Thomas Sabo Ice Tigers

"From Hero to Zero". Nach einem Sechs-Punkte-Wochenende folgt ein Null-Punkte-Wochenende und einem stark verärgerten Trainer Peter Draisaitl. Zumindest bei der 1:6-Niederlage am Freitag bei den Eisbären Berlin.

Bei der 1:4-Niederlage ruderte der Coach aber schon etwas zurück: "Wie so oft kann ich der Mannschaft beim besten Willen keinen großen Vorwurf machen. Als Team spielen wir nicht viel besser oder schlechter als die meisten Teams in der Liga. Was uns ein bisschen fehlt, ist das Individuelle, dass einer aus unserem Spiel heraus nochmal das i-Tüpfelchen draufpackt. Es ist frustrierend, die Jungs tun mir ein Stück weit leid." Sieht noch nach viel Arbeit bei den Franken aus.

DEL: Ergebnisse und Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung