EuroLeague: Brose Bamberg unterliegt Spitzenreiter ZSKA Moskau

SID
Donnerstag, 07.12.2017 | 22:19 Uhr
EuroLeague: Brose Bamberg unterliegt Spitzenreiter ZSKA Moskau
© getty
Advertisement
BSL
Anadolu Efes -
Sakarya
NBA
Celtics @ Bulls
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
ACB
Montakit Fuenlabrada -
Iberostar Tenerife
NBA
Mavericks @ Hawks

Brose Bamberg hat in der EuroLeague eine Heimniederlage gegen Tabellenführer ZSKA Moskau kassiert. Die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri unterlag dem russischen Spitzenklub mit 76:92 (39:42).

Für Bamberg war es die sechste Niederlage im elften Spiel. Bamberg, das am vergangenen Spieltag in Moskau beim russischen Vizemeister Chimki verloren hatte (73:82), begegnete ZSKA zu Beginn auf Augenhöhe.

Vor 6150 Zuschauern lieferten sich beide Teams in der ersten Hälfte einen Schlagabtausch, bei dem sich die Gäste mit einem knappen Vorsprung in die Pause retteten.

In der zweiten Hälfte hielten die Gastgeber zunächst mit, doch ab Mitte des dritten Viertels rissen die Gäste um den stark aufspielenden früheren NBA-Profi Nando de Colo das Spiel an sich und baute die Führung zwischenzeitlich auf 19 Punkte aus. Bamberg kassierte die 14. Niederlage im 15. Spiel gegen ein russisches Team.

Bester Werfer der Partie war der französische Nationalspieler de Colo mit 20 Punkten, Augustine Rubit erzielte für Bamberg die meisten Zähler (16). ZSKA bleibt mit neun Siegen und zwei Niederlagen Tabellenerster. Die besten acht von insgesamt 16 Mannschaften ziehen in die nächste Runde ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung