Steckbrief Mika Häkkinen

Mika Häkkinnen: Der Finne im Silberpfeil

SID
Mika Häkkinen fühlt sich noch immer in schnellen Autos am wohlsten
© Getty

Zwei Weltmeister-Titel, 26 Pole-Positions und 20 Siege: Mika Häkkinen war einer der wenigen, die Michael Schumacher Paroli bieten konnten. Mittlerweile fungiert der schnelle Finne als Laureus-Academy-Mitglied.

Name: Mika Häkkinen (FIN)

Geboren: 28. September 1968 in Vantaa, Finnland

Sportart: Motorsport

Erfolge: Zweifacher Formel-1-Weltmeister (1998, 1999), 161 Starts, 20 Siege, 420 WM-Punkte, 26 Pole-Positions, 25 schnellste Rennrunden, Britischer Formel-3-Meister (1990), Meister Opel Lotus Euroseries (1988), Meister der nordischen, finnischen und schwedischen Formel Ford 1600 (1987)

Ende der aktiven Karriere: 2007

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung