Biathlon

Sprint, 10 km (Herren), Tyumen, Saison 2017/2018

Biathlon Liveticker

Tyumen, Russland22. März 2018, 14:45 Uhr
Sprint, 10 km der Herren
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Martin Fourcade
25:49.00
0+0
2.
Simon Desthieux
26:22.20
33.20
0+0
3.
Fredrik Lindström
26:22.50
33.50
0+0
4.
Andrejs Rastorgujevs
26:24.20
35.20
0+0
5.
Erik Lesser
26:27.40
38.40
0+0
6.
Quentin Fillon Maillet
26:32.00
43.00
0+0
 
Maxim Tsvetkov
26:32.00
43.00
0+0
8.
Arnd Peiffer
26:39.00
50.00
1+0
9.
Alexandr Loginov
26:47.60
58.60
0+1
10.
Anton Shipulin
26:56.00
1:07.00
0+0
11.
Antonin Guigonnat
26:59.00
1:10.00
0+0
12.
Johannes Kühn
26:59.60
1:10.60
0+1
13.
Lukas Hofer
27:05.90
1:16.90
0+1
14.
Johannes Thingnes Boe
27:11.40
1:22.40
2+0
15.
Julian Eberhard
27:13.50
1:24.50
3+0
16.
Tarjei Boe
27:16.00
1:27.00
0+1
17.
Simon Schempp
27:19.50
1:30.50
0+2
18.
Dmitry Malyshko
27:20.60
1:31.60
0+0
19.
Jakov Fak
27:20.90
1:31.90
0+0
20.
Dominik Windisch
27:24.00
1:35.00
1+1
21.
Dominik Landertinger
27:25.20
1:36.20
0+0
22.
Benedikt Doll
27:26.30
1:37.30
0+2
23.
Evgeniy Garanichev
27:31.70
1:42.70
2+0
24.
Timofey Lapshin
27:34.40
1:45.40
1+0
25.
Henrik L'abee-Lund
27:39.00
1:50.00
2+1
26.
Vetle Sjastad Christiansen
27:39.30
1:50.30
0+1
27.
Simon Eder
27:45.90
1:56.90
0+2
28.
Benjamin Weger
27:47.60
1:58.60
3+0
29.
Roman Yeremin
27:50.00
2:01.00
2+0
30.
Sergey Bocharnikov
27:54.00
2:05.00
0+2
31.
Krasimir Anev
27:55.20
2:06.20
0+2
32.
Jesper Nelin
27:56.70
2:07.70
1+1
33.
Fabien Claude
27:58.80
2:09.80
2+1
34.
Miha Dovzan
27:59.60
2:10.60
0+0
35.
Felix Leitner
28:02.50
2:13.50
2+0
36.
Maksim Varabei
28:04.60
2:15.60
1+0
37.
Erlend Bjoentegaard
28:04.90
2:15.90
0+1
38.
Lars Helge Birkeland
28:07.50
2:18.50
0+1
39.
Ole Einar Bjoerndalen
28:09.10
2:20.10
0+1
40.
Vladimir Iliev
28:13.70
2:24.70
2+2
Letzte Aktualisierung: 15:38:15
 
 
Das war es für heute aus Tyumen. Morgen sind die Damen dran, ihr Sprint beginnt um 14:45 Uhr. Bis dahin!
 
 
Mit Erik Lesser und Arnd Peiffer landen zwei DSV-Starter in den Top Ten. Auch Johannes Kühn (12.), Simon Schempp (17.) und Benedikt Doll (22.) gehen aussichtsreich in den Verfolger am Samstag. Für Roman Rees reicht es heute zu Rang 46.
 
 
Und diese Geschichte feiert Martin Fourcade nicht nur als Sieger des Tages, der Franzose muss für die nächste Kleine Kristallkugel weiter anbauen. Da Johannes Thingnes Boe heute nur 14. wurde, geht auch die Disziplinenwertung an den derzeit besten Biathleten.
Ziel
Mit Vetle Sjastad Christiansen (NOR) ist der letzte Starter im Ziel. Der Sprintweltcup 2017/18 ist Geschichte.
Ziel
Dem Alter muss Ole Einar Bjoerndalen (NOR) auch heute Tribut zollen. Er fält in der Schlussrunde noch auf den 39. Platz zurück.
 
 
Für Erik Lesser (GER) hat der 5. Platz durchaus einen bitteren Beigeschmack. Ihm fehlen nur fünf Sekunden auf Rang 2.
Ziel
Roman Rees (GER) hat nach drei Strafrunden 2:34 Rückstand. Als momentan 43. verfehlt er so zwar Weltcuppunkte, ist aber am Samstag im Verfolger dabei.
2. Schießen
Vetle Sjastad Christiansen (NOR) hat den heutigen Startplatz über seine Ergebnisse im IBU-Cup erhalten. Der Norweger lag nach dem ersten Schießen noch aussichtsreich auf dem 6. Platz. Er fällt nun nach einer Strafrunde zunächst einmal aus den Top Ten heraus.
2. Schießen
Ole Einar Bjoerndalen (NOR) verfehlt zwar stehend eine Scheibe, doch er geht als 19. in die Schlussrunde und hat für Samstag so eine gute Ausgangslage.
Ziel
Johannes Thingnes Boe (NOR) kommt am Ende nicht über Platz 13 hinaus und verliert so das Duell in der Sprintwertung gegen Martin Fourcade.
Ziel
Erik Lesser (GER) hingegen verliert auf der Schlussrunde ein paar Ränge und wird am Ende so wohl nur Fünfter.
Ziel
Arnd Peiffer (GER) macht auf der Schlussrunde noch weiter Boden gut und ist erst einmal Siebter- Anton Shipulin liegt zwei Ränge hinter ihm und verliert heute im Kampf um Platz 3 der Gesamtwertung ein paar Punkte.
1. Schießen
Das war solide, Ole Einar Bjoerndalen (NOR) vermeidet liegend die Schlussrunde und darf so auf ein weiteres Rennen am Samstag in der Verfolgung hoffen. Es könnte ja nun wirklich der allerletzte Weltcup seiner Karriere sein, noch hält er sich bedeckt.
2. Schießen
Johannes Thingnes Boe (NOR) geht stehend voll in Risiko und räumt die Scheiben innerhalb von 21 Sekunden ab. Er geht als 14. in Richtung Ziel. Bleibt es dabei, dann gewinnt Martin Fourcade die Kleine Kristallkugel.
2. Schießen
Auch stehend zeigt sich Erik Lesser (GER) mit großem Selbstbewusstsein. Zwar kann er nun die Zeit von Martin Fourcade (FRA) nicht mehr toppen, doch als Zweiter geht er in die Schlussrunde.
2. Schießen
Stehend bleibt Arnd Peiffer (GER) ohne Fehlschuss und kämpft sich so zumindest in die Top Ten zurück.
1. Schießen
Roman Rees (GER), der letzte deutsche Start im Feld, ist auch früh raus aus der Verlosung. Er schießt zwei Fahrkarten.
Start
Als vorletzter Starter darf auch der Altmeister heute wieder mitmischen. Ole Einar Bjoerndalen (NOR) profitiert erneut von Emil Hegle Svendsens Ausfall.
1. Schießen
Johannes Thingnes Boe (NOR) könnte heute sogar alles verspielen. Liegend geht es zwei Mal in die Strafrunde, dieser Rückstand könnte ihm den Vorsprung in der Disziplinenwertung kosten.
1. Schießen
Erik Lesser (GER) will bis Sonntag im Gesamtweltcup noch in die Top Ten. Und er liefert dafür heute eine ordentliche Vorlage, da er liegend mit seinen fünf Treffern noch schneller als Martin Fourcade (FRA) ist.
2. Schießen
Simon Schempp (GER) lag nach dem ersten Schießen noch aussichtsreich auf vier. Nach zwei Strafrunden ist das Podium außerhalb der Reichweite.
1. Schießen
Arnd Peiffer (GER) beginnt mit einem Fehler. Da nützen auch die weiteren vier Treffer und die gute Laufzeit erst einmal nicht viel.
Ziel
Martin Fourcade (FRA) baut den Vorsprung auf der Schlussrunde noch einmal aus. Er setzt in Richtung Boe ein Ausrufezeichen.
Ziel
Andrejs Rastorgujevs (LAT) kann nicht mehr zusetzen, er fällt im Ziel hinter Desthieux zurück.
Ziel
Die ersten Starter sind im Ziel. Es führt Simon Desthieux (FRA) vor Maxim Tsvetkov (RUS) und Anton Shipulin (RUS).
Start
Hinter Erik Lesser (GER) macht sich Johannes Thingnes Boe (NOR) auf den Weg. Doch schon jetzt ist klar, dass selbst bei einem Sieg Fourcade kaum Punkte im Gesamtweltcup verliert. Es geht nur noch um die Kleine Kristallkugel.
2. Schießen
Martin Fourcade pulvisiert die bisherige Bestzeit von Andrejs Rastorgujevs (LAT). Der Franzose ist 20 Sekunden schneller - eine kleine Welt.
 
 
Normalerweise dürfen die besten Verbände ja bei jedem Weltcup sechs Athleten melden - heute können es auch mehr sein, weil die Besten im zweitklassigen IBU-Cup einen persönlichen Startplatz erhalten. So hat Russland heute acht Sportler im Rennen, der deutsche Nachwuchs ist derzeit nicht so stark.
Start
Arnd Peiffer (GER) geht in die Spur.
2. Schießen
Andrejs Rastorgujevs (LAT) setzt das nächste stehende Ausrufezeichen. Die 9,4 Sekunden Vorsprung sind eine Ansage in Richtung Fourcade.
2. Schießen
Auch Simon Desthieux (FRA) kommt mit weißer Weste durch und übernimmt die Führung.
2. Schießen
Benedikt Doll (GER) verfehlt zwei Scheiben - das reicht heute nicht für einen Topplatz.
2. Schießen
Vor einer Woche patzte Johannes Kühn (GER) mit fünf Stehendtreffern, heute ist es nur eine Strafrunde. Doch auch diese ist bitter, denn ihm fehlen zur Bestzeit 23 Sekunden - das ist in etwa eine Strafrunde.
Start
Simon Schempp (GER) steht am Start bereit.
2. Schießen
Dominik Landertinger (AUT) behält auch stehend im Schneefall den Durchblick und gibt die zu schlagende Zeit vor.
1. Schießen
Vielleicht endet nun der ständige Wechsel an der Spitze. Martin Fourcade(FRA) schießt zwar nicht sonderlich schnell, aber aufgrund der Laufform reicht es zur Führung.
1. Schießen
Nun übernimmt Alexandr Loginov (RUS) mit fünf Treffern die Führung.
1. Schießen
Benedikt Doll (GER) schießt nun gegen die Bestzeit von Simon Desthieux (FRA). Dem Sprintweltmeister fehlen am Ende aber knapp zwei Sekunden zur Bestzeit.
1. Schießen
Johannes Kühn (GER) schießt sehr bedächtig, die fünf Treffer reichen ihm aber trotzdem zur Führung.
Start
Martin Fourcade (FRA) geht ins Rennen. Der Kampf um den Gesamtweltcup beginnt, Johannes Thingnes Boe hat die Startnummer 61.
1. Schießen
Dominik Landertinger (AUT) gibt die erste relevante Bestzeit vor. Er trifft die fünf Scheiben und geht in Führung.
Start
Benedikt Doll (GER) nimmt das Rennen in Angriff. In Westsibirien ist es jetzt übrigen schon kurz vor 19 Uhr, es ist also ein Nachtrennen.
Start
Es wird nun richtig laut, Anton Shipulin (RUS) steht am Start. Er lebt zwar heute in Ekaterinenburg, ist aber unweit von Tyumen geboren.
Start
Johannes Kühn (GER) ist der erste Deutsche in der Spur, es folgen mit Benedikt Doll (14:51 Uhr), Simon Schempp (15:05 Uhr), Arnd Peiffer (15:13 Uhr). Erik Lesser (15:15 Uhr) und Roman Rees (15:21 Uhr) die üblichen Kandidaten.
 
 
Aufgrund der zahlreichen Nicht-Starter ist das Feld heute auf 84 Athleten ausgedünnt, meist sind es ja über 100.
Start
Emilien Jacquelin (FRA) eröffnet den letzten Sprint des Winters.
DSV
 
Arnd Peiffer will bis Sonntag noch auf Platz 3 des Gesamtweltcups. Er liefert sich ein Fernduell mit Anton Shipulin, der mit 37 Punkten Vorsprung ins Wochenende startet.
Sprintwertung
 
Im Kampf um die Kleine Kristallkugel im Sprint hat jedoch noch Johannes Thingnes Boe die Nase vorn. Zumindest diese Wertung möchte der Norweger nach einem überragenden Winter gewinnen.
Weltcup
 
Im Kampf um die Große Kristallkugel ist in Oslo eine Vorentscheidung gefallen. Kaum vorstellbar, dass Martin Fourcade die 49 Punkte Vorsprung noch verspielt. Der Franzose ist mit einer Ausnahme bei jedem Rennen dieser Saison auch auf dem Podest gelandet. Nur in Kontiolahti musste der sechsfache Weltcupsieger krankheitsbedingt einmal passen.
Entscheidungen
 
Die absolute Weltspitze ist aber am Start, zu wichtig ist dieser Weltcup im Saisonfinale. Es geht um den Gesamtweltcup, aber auch drei Kleine Kristallkugeln werden bis Sonntag in Tyumen noch vergeben.
Boykott
 
Überschattet wird der Saisonabschluss von einem sehr ausgedünnten Feld. Aufgrund des russischen Dopingskandals werden die Teams aus den USA, Kanada, Tschechien und einzelne Athleten aus Schweden und Slowenien nicht beim Weltcupfinale dabei sein. Bei der Ukraine dürfte der schwelende Kontakt im eigenen Land einen nicht minder großen Einfluss auf den Startverzicht haben.
 
 
In Tyumen stehen noch einmal Sprint, Verfolgung und Massenstart an. Nicht weniger als 19 Weltcup-Einzelrennen, sieben Staffeln und bis zu sechs Olympia-Wettkämpfe hat die Elite der Athleten bislang in diesem Winter absolviert.
Abschluss
 
Mit fast idealen Bedingungen geht die Saison zu Ende. 1700 Kilometer östlich von Moskau im westlichen Teil Sibiriens müssen die Athleten knapp unterhalb des Gefrierpunktes gleich ins Rennen starten - es könnte auch Im März noch sehr viel kälter sein.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Tyumen zum Sprint der Herren.
Nr.
Name
1.
Emilien Jacquelin
2.
Raman Yaliotnau
3.
Dominik Landertinger
4.
Fredrik Gjesbakk
5.
Maxim Tsvetkov
6.
Jesper Nelin
7.
Evgeniy Garanichev
8.
Johannes Kühn
9.
Jeremy Finello
10.
Simon Desthieux
11.
Anton Shipulin
12.
Benedikt Doll
13.
Miha Dovzan
14.
Vladimir Iliev
15.
Andrejs Rastorgujevs
16.
Grzegorz Guzik
17.
Thomas Bormolini
18.
Alexandr Loginov
19.
Sergey Bocharnikov
20.
Quentin Fillon Maillet
21.
Martin Fourcade
22.
Erlend Bjoentegaard
23.
Kalev Ermits
24.
Julian Eberhard
25.
Simon Eder
26.
Roman Yeremin
27.
Henrik L'abee-Lund
28.
Fredrik Lindström
29.
Michael Rösch
30.
Jakov Fak
31.
Toumas Gronman
32.
Matej Kazar
33.
Anton Babikov
34.
George Buta
35.
Benjamin Weger
36.
Dmitry Malyshko
37.
Timur Khamitgatin
38.
Lukas Hofer
39.
Vladislav Vitenko
40.
Lenart Oblak
41.
Simon Schempp
42.
Mario Dolder
43.
Mikito Tachizaki
44.
Olli Hiidensalo
45.
Andrzej Nedza-Kubiniec
46.
Roland Lessing
47.
Aleksandrs Patrijuks
48.
Dominik Windisch
49.
Lars Helge Birkeland
50.
Anton Smolski
51.
Felix Leitner
52.
Tarjei Boe
53.
Timofey Lapshin
54.
Damir Rastic
55.
Petr Pashchenko
56.
Arnd Peiffer
57.
Remus Faur
58.
Vytautas Strolia
59.
Martin Otcenas
60.
Erik Lesser
61.
Johannes Thingnes Boe
62.
Peppe Femling
63.
Krasimir Anev
64.
Antonin Guigonnat
65.
Roberts Slotins
66.
Igor Malinovskii
67.
Anton Sinapov
68.
Mitja Drinovec
69.
Fabien Claude
70.
Martin Jäger
71.
Vassiliy Podkorytov
72.
Tero Seppälä
73.
Roman Rees
74.
Maksim Varabei
75.
Yonggyu Kim
76.
Karol Dombrovski
77.
Tomas Hasilla
78.
Kosuke Ozaki
79.
Martin Ponsiluoma
80.
Gheorghe Pop
81.
Rene Zahkna
82.
Daniel Mesotitsch
83.
Ole Einar Bjoerndalen
84.
Vetle Sjastad Christiansen
Pos.
Name
Zeit
1.
Maxim Tsvetkov
37:37.30
2.
Erlend Bjoentegaard
37:40.00
3.
Johannes Thingnes Boe
37:53.90
4.
Benedikt Doll
37:59.40
5.
Henrik L'abee-Lund
37:59.40
6.
Tarjei Boe
37:59.50
7.
Lukas Hofer
38:00.20
8.
Johannes Kühn
38:11.60
9.
Erik Lesser
38:11.90
10.
Arnd Peiffer
38:12.60
11.
Jakov Fak
38:14.60
12.
Simon Desthieux
38:17.50
13.
Fredrik Lindström
38:21.60
14.
Alexandr Loginov
38:26.00
15.
Anton Babikov
38:30.90
16.
Anton Shipulin
38:46.60
17.
Quentin Fillon Maillet
38:47.00
18.
Evgeniy Garanichev
38:47.40
19.
Martin Fourcade
38:48.50
20.
Dominik Windisch
39:04.30
21.
Simon Eder
39:13.70
22.
Antonin Guigonnat
39:31.70
23.
Jesper Nelin
39:41.30
24.
Vetle Sjastad Christiansen
39:43.60
25.
Julian Eberhard
39:43.70
26.
Lars Helge Birkeland
39:59.20
27.
Andrejs Rastorgujevs
40:27.90
28.
Dmitry Malyshko
40:56.50
29.
Simon Schempp
41:45.90
30.
Benjamin Weger
42:07.70