Tennis

Monterrey: Sebastian Ofner und Gerald Melzer verpassen Halbfinale

Von Ulrike Weinrich
Sebastian Ofner war gegen Martin Klizan chancenlos
© GEPA

Sebastian Ofner und Gerald Melzer sind beim ATP-Challenger in Monterrey im Viertelfinale ausgeschieden.

Der Weltranglisten-199. Ofner verpasste die ersehnte Überraschung gegen einen alten Bekannten. Der 22-Jährige unterlag dem früheren Weltranglistendritten David Ferrer in 1:19 Stunden mit 3:6, 4:6. Der in Mexiko an Position acht gesetzte Spanier tritt in Monterrey erstmals seit 14 Jahren wieder bei einem Event der ATP-Challenger-Serie an.

Ofner hatte zuvor im Achtelfinale das österreichische Generationenduell mit dem 15 Jahre älteren Jürgen Melzer in drei Sätzen für sich entschieden. Ausgeschieden ist auch Melzers jüngerer Bruder Gerald, der in der Runde der letzten acht dem Kolumbianer Santiago Giraldo nach einem 2:21-stündigen Marathon-Match mit 7:6 (7:5), 5:7, 3:6 unterlag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung