Tennis

Astana: Ofner folgt Rodionov ins Viertelfinale

Sebastian Ofner, chancenlos in Moskau
© GEPA

Sebastian Ofner kommt rechtzeitig vor den Generali Open Kitzbühel in Form.

Beim mit 125.000 US-Dollar dotierten Challenger in Astana/Kasachstan gewann Ofner in der Runde der letzten 16 gegen Khumoyun Sultanov aus Usbekistan mit 6:3, 6:3 und spielt damit am Freitag gegen den Lokalmatador Alexandr Nedovjesov.

Auch Jurij Rodionov wird dann sein Viertelfinale bestreiten, für ihn geht es gegen Maxima Janvier aus Frankreich.

Das Einzel-Tableau aus Astana

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung