ATP Challenger: Lukas Miedler kämpft sich in Winnipeg ins Finale

Von tennisnet
Sonntag, 15.07.2018 | 08:37 Uhr
Lukas Miedler steht in Winnipeg im Finale
© GEPA

Lukas Miedler bestätigt auch in Winnipeg seine gute Form: Nach einem Dreisatz-Erfolg gegen den Japaner Go Soeda steht der Österreicher im Endspiel des ATP-Challenger-Turniers.

Knapp zwei Stunden benötigte Lukas Miedler, um sich gegenPosition sechs gesetzten Soeda mit 6:3, 3:6 und 6:3 durchzusetzen. Im Endspiel am Sonntag wartet der Australier Jason Kubler, der in der Vorschlussrunde den spanischen Veteranen Marcel Granollers besiegte.

Auf dem Spiel stehen 80 Punkte für die ATP-Weltrangliste. Bereits mit dem Einzug in das Endspiel hat der 22-jährige Miedler ein neues Karriere-Hoch erreicht, wird ab Montag mindestens auf Position 235 notiert sein. Bei einem Triumph in Winnipeg ginge es noch näher an die Top 200 heran.

Miedler war ungesetzt in die Veranstaltung in Winnipeg gegangen, hatte in Runde zwei allerdings für einen Paukenschlag gesorgt und Lokalmatador und Titelfavorit Peter Polansky aus dem Tableau geworfen. Polansky war vor wenigen Tagen als Lucky Loser in das Wimbledon-Turnier gerutscht. Und hatte dort zum Auftakt gegen Dennis Novak keine Chance.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung