Samstag, 28.01.2017

Julian Knowle bei ATP-Challenger in Rennes vor erstem Doppel-Saisontitel

Mit Ex-Wimbledon-Sieger ins Finale

Starke Woche für Österreichs Doppel-Altstar Julian Knowle, der beim ATP-Challenger in Frankreich mit Jonathan Marray durch drei Siege das Endspiel erreicht.

Julian Knowle zeigt in Rennes wieder einmal sein großes Doppel-Können
© GEPA
Julian Knowle zeigt in Rennes wieder einmal sein großes Doppel-Können

Zum ersten Mal seit der Weltrangliste am 28. Mai 2001, also seit unglaublichen 15 Jahren und acht Monaten, steht Julian Knowle als 102. nicht unter den Top 100 im Doppel. Das wird sich am Montag allerdings schon wieder ändern: Der heimische Routinier, einst die Nummer sechs im Doppelranking, hat bei seinem erst zweiten Saisonauftritt beim ATP-Challenger in Rennes das Endspiel erreicht. In der letzten Woche hatte der 42-Jährige in Koblenz (Deutschland) mit dem Lokalmatador Kevin Krawietz eine Auftaktniederlage gegen Landsmann Tristan-Samuel Weissborn und den Kroaten Dino Marcan kassiert. Doch in Frankreich holte der Vorarlberger mit dem Briten Jonathan Marray drei Siege. Im Halbfinale am Freitag eliminierten die beiden die thailändischen Zwillingsbrüder Sanchai und Sonchat Ratiwatana mit 6:3, 6:7 (5), 10:7. Im Kampf um den Titel warten am Sonntag die Russen Evgeny Donskoy und Mikhail Elgin.

Knowle, US-Open-Gewinner 2007, bildet mit Marray, Wimbledon-Sensationssieger 2012, ein Duo aus zwei ehemaligen Grand-Slam-Champions, das sich für die Konkurrenz beim 85.000-Euro+H-Hartplatzturnier bisher als zu stark erwiesen hat. Die beiden bezwangen zum Auftakt gleich die zweitgesetzten Kroaten Marin Draganja und Antonio Sancic mit 6:3, 7:6 (0), ließen ein 6:3, 6:4 gegen Jozef Kovalik (Slowakei) und Lukas Rosol (Tschechien) folgen, ehe sie mit den Ratiwatanas am meisten zu kämpfen hatten. Die beiden ließen, nach gewonnenem erstem, im zweiten Satz zwar keine Breakchance gegen sich zu und kamen selbst zu einer, zogen aber letztlich im Tiebreak den Kürzeren. Im Match Tiebreak behielten Knowle/Marray dafür dann die Nerven und fixierten den Finaleinzug, der pro Kopf 1550 Euro Preisgeld und immerhin 60 ATP-Punkte wert ist. Im Titelspiel geht es um weitere 1075 Euro und 40 Zähler.

Hier die Ergebnisse aus Rennes: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Julian Knowle im Steckbrief

Manuel Wachta

Diskutieren Drucken Startseite
Manuel Wachta

Manuel Wachta(Redaktion)

Manuel Wachta, Jahrgang 1985, ist seit 2003 Sportjournalist und schreibt seit der ersten Stunde für tennisnet.com. Aufgewachsen in Wien, absolvierte er nebenberuflich den Universitätslehrgang Sportjournalismus in Salzburg-Rif (Abschluss als akademischer Sportjournalist) und ist seit Kindertagen begeisterter Hobbytennis- und seit Ende der 90er-Jahre Mannschaftsmeisterschafts-Spieler. Der "weiße Sport" ist seine ganz große Leidenschaft.

ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.