Tennis

ATP Shanghai: Dominic Thiem im Doppel weiter, im Einzel gegen Matthew Ebden

Von tennisnet
Dominic Thiem hat gut lachen - er ist in guter Form
© getty

Dominic Thiem ist erfolgreich in das ATP-Masters-1000-Turnier von Shanghai gestartet. Der Lichtenwörther gewann an der Seite von Robert Lindstedt die erste Runde im Doppel-Wettbewerb.

Ein paar Monate sind vergangen, seitdem Dominic Thiem letztmals ein Doppel auf der ATP-Tour gespielt hat. Und gewonnen. In Kitzbühel war´s, bei den Generali Open, damals an der Seite von Dennis Novak. Nun startete die österreichische Nummer eins mit dem schwedischen Paarlauf-Experten Robert Lindstedt erfolgreich in das ATP-Masters-1000-Turnier in Shanghai. Thiem/Lindstedt besiegten das australische Pärchen Alex de Minaur und John Millman mit 6:4 und 7:6 (6) und treffen nun auf Henri Kontinen und John Peers.

Auch im Einzel beginnt es für Thiem australisch: Matthew Ebden besiegte etwas überraschend zum Auftakt den US-Amerikaner Frances Tiafoe mit 3:6, 6:4 und 6:3 und ist damit der erste Gegner des an Position sechs gesetzten Österreichers.

Thiem mit Stober und Blanco unterwegs

Ebden war für den Davis Cup in Graz nicht nominiert worden, seine Stärken liegen nicht auf den Aschenplätzen. Der in Südafrika geborene Ebden spielt eine solide Saison, liegt in der aktuellen ATP-Weltrangliste auf Platz 51. Gegen Dominic Thiem hat er noch nie gespielt, in Wimbledon mit David Goffin in Runde eins aber immerhin schon einen Top-Ten-Mann besiegt.

Thiem andererseits hat sich während der letzten Wochen ein wenig rar gemacht, nach seinem Triumph in St. Petersburg in Wien trainiert, wenn auch nicht im Vollbesitz seiner körperlichen Kräfte. In Shanghai wird der 25-Jährige von Physiotherapeut Alex Stober und von Galo Blanco begleitet, Chef-Coach Günter Bresnik hat die Reise nicht mit angetreten.

Zu verteidigen hat Dominic Thiem in Shanghai exakt zehn Punkte. Jeder Sieg, jeder Punkt zählt also, gerade in Hinblick auf die Qualifikation für das ATP-Finale in London. Thiem ist im Moment Achter der Jahreswertung, der erste Verfolger, John Isner, lässt Shanghai aus.

Hier das Einzel-Tableau in Shanghai

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung