Der ganz besondere Melzer-Brüder-Tag

Sonntag, 15.01.2017 | 21:30 Uhr
Gerald und Jürgen Melzer schlagen am ersten Tag im Melbourne Park auf
© GEPA

Gerald und Jürgen Melzer haben in Melbourne sehr unterschiedliche Aufgaben vor sich - zu sehen auf tennisnet.com in den Livescores bzw. im Liveticker und auf "Eurosport".

Es ist keinesfalls das erste Mal, aber nicht gerade alltäglich, dass ein Brüderpaar im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers aufschlägt. Am Eröffnungstag der Australian Open 2017 wird dies wieder einmal der Fall sein. Aus rot-weiß-roter Sicht erfreulicherweise, handelt es sich hierbei schließlich um Gerald und Jürgen Melzer, die an diesem Montag um den Einzug in die zweite Runde des "Happy Slams" in Melbourne spielen werden. Die Niederösterreicher scheinen das erste Mal beide in einem "Major"-Main-Draw auf. Ihre jeweiligen Begegnungen könnt ihr auf tennisnet.com in den Livescores verfolgen, jene von Jürgen außerdem im Liveticker sowie im TV live auf "Eurosport".

Die bedeutend leichtere Aufgabe hat Gerald Melzer vor sich, der 26-Jährige (ATP 84), der bis dato erst bei den French Open 2016 in Paris im Hauptfeld bei einem der vier größten Turniere angetreten war, bekommt es zum Beginn mit dem 17-jährigen, australischen Wildcard-Spieler Alex De Minaur (ATP 333) zu tun. Die Partie ist gleich für 1:00 Uhr MEZ, auf Show Court 3, angesetzt. Während der Deutsch-Wagramer erstmals über sein Ranking einen Fixplatz besitzt, verdiente sich das Teenager-Supertalent mit zuletzt auch schon einigen sehr bemerkenswerten Erfolgen auf der ATP-Tour redlich seine Freikarte. Für Melzer wird es das erste Duell mit der ehemaligen Nummer zwei und aktuellen Nummer sieben der Jugend-Weltrangliste.

Erlebe die WTA- und ATP-Tour live und auf Abruf auf DAZN. Hol' dir jetzt deinen Gratismonat!

Weitaus prominenter ist der Name von Jürgen Melzers Gegner: Ihn erwartet, im Vergleich der 35-jährigen Comebacker, kein Geringerer als der 17-fache Grand-Slam-Sieger Roger Federer. Bei seinem 14. Auftritt im Melbourne Park wird dem heimischen Routinier dabei erstmals die Ehre zuteil, in der Nightsession in der Rod Laver Arena einzulaufen: beim zweiten Spiel nach 9:00 Uhr MEZ. Gegen den Schweizer besitzt Melzer eine 1:3-Bilanz und sollte den "Maestro" doch zumindest zu ein paar Schweißperlen auf der Stirn bringen. Worauf es gegen ein solches Kaliber denn ankomme, das erklärte der Ex-Weltranglisten-Achte im tennisnet.com-Interview vor diesem mit Spannung erwarteten Kracher.

Thiem am Dienstag, Doppel-Duell Jürgen Melzer gegen Peya

Erst am Dienstag wird Dominic Thiem im Einsatz sein. Österreichs achtgesetzter Shootingstar (ATP 8) trifft im dritten Match nach 1:00 Uhr MEZ auf Show Court 3 auf den Deutschen Jan-Lennard Struff (ATP 64). Indes ist auch der Doppelbewerb in Down Under ausgelost worden, mit vier Österreichern, die sich dabei alle in der unteren Tableau-Hälfte befinden. Angefangen bei Philipp Oswald: Der Vorarlberger spielt mit US-Stammpartner James Cerretani zu Beginn gegen dessen Landsmann Nicholas Monroe und den für Neuseeland spielenden Russen Artem Sitak. Weiters kommt es zu einem interessanten rot-weiß-roten Duell zwischen Jürgen Melzer und Alexander Peya: Der Niederösterreicher fordert mit Aisam-ul-Haq Qureshi (Pakistan) den auf 13 gesetzten Wiener und den Kroaten Mate Pavic heraus. Sein Doppel-Grand-Slam-Debüt gibt Gerald Melzer an der Seite von Alexandr Dolgopolov und bekommt es mit dem Ukrainer gleich mal mit den fünftgereihten Namensvettern Feliciano Lopez und Marc Lopez zu tun, die Spanier sind die amtierenden French-Open-Champions.

Hier die Auslosungen und Ergebnisse der Australian Open: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Jürgen Melzer im Steckbrief

Gerald Melzer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung