NHL

NHL: Grabner trifft, Debakel für Vanek

Von APA
Michael Grabner trifft und trifft!
© GEPA

Niederlagen setzte es für die beiden österreichischen Eishockey-Stürmer Michael Grabner und Thomas Vanek am Mittwoch in der NHL. Grabner erzielte ein Tor, verlor mit den New York Rangers gegen die Ottawa Senators aber mit 2:3. Vanek schlitterte mit den Vancouver Canucks in ein 1:7-Heimdebakel gegen die Nashville Predators.

Grabner traf in der 24. Minute nach Idealpass von Mats Zuccarello zum 1:1 und hält nun bei 15 Saisontreffern. Der 30-jährige Villacher ist damit klar bester Torjäger seines Teams und in den Top Ten der NHL-Torschützenliste.

Die Rangers liegen im Osten trotz der dritten Niederlage in den jüngsten vier Spielen noch in den Play-off-Rängen. Die Canucks dagegen haben im Westen nach der vierten Pleite hintereinander bereits drei Punkte Rückstand und zudem schon zwei Spiele mehr ausgetragen.

Gegen Nashville gab es eine kräftige Abfuhr für die Canucks, die seit gut einer Woche auf ihren Einser-Center Bo Horvat wegen eines gebrochenen Fußes verzichten müssen. Vanek hatte in der 7. Minute die große Chance auf den Ausgleich zum 1:1, sein Versuch wurde aber von Torhüter Pekka Rinne entschärft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung