Liftwart erkennt Felix Neureuther nicht

Von SPOX Österreich/SID
Donnerstag, 16.02.2017 | 17:04 Uhr
Wann Felix Neureuther wohl das letzte Mal für eine Skikarte bezahlt hat?

Da Felix Neureuther seine Akkreditierung vergessen hatte und er vom Liftwart nicht erkannt wurde, musste sich der deutsche Skistar eine Tageskarte kaufen, um trainieren zu können. Indes hat er eine Entscheidung bezüglich seines Riesenslalom-Starts getroffen.

In Deutschland ist Felix Neureuther zweifelsohne der bekannteste Skisportler, auch in Österreicher erfreut sich der Deutsche ob seiner markigen Sprüche größter Beliebtheit. Doch in der Schweiz dürfte man den Skistar noch nicht kennen.

Denn als er am Mittwoch erste, vorsichtige Fahrten absolvieren wollte, um seinen lädierten Rücken einem ersten Belastungstest zu unterziehen, wurde ihm der Zutritt zum Lift verweigert. Neureuther hatte seine Akkreditierung im Hotel vergessen - ohne diesen Ausweis wollte ihn das Liftpersonal nicht einsteigen lassen. Weil er kein Geld dabei hatte, musste sein Servicemann die 79 Schweizer Franken (umgerechnet rund 75 Euro, Anm.) für den Tagesskipass auslegen.

Allen Rücken- und Skikarten-Problemen zum Trotz wird Neureuther am Freitag aber beim Riesentorlauf an den Start gehen. "Es liegt schon noch viel Arbeit vor uns", sagte er, betonte aber zugleich, dass die medizinische Abteilung bereits einen "Wahnsinnsjob" gemacht habe: "Vor zwei Tagen war mein Gedanke eigentlich nur, ob ich im Slalom am Start stehen kann, aber jetzt hat es sich wirklich sehr, sehr positiv entwickelt."

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung