Wintersport

Verpasst Anna Veith Olympia 2018?

Von APA
Anna Veith könnte bis zu einem Jahr ausfallen

Nach ihrer Knieoperation droht Anna Veith ein langer Ausfall. Laut ihrem Arzt wird sie sechs bis zwölf Monate ausfallen. Damit sind sogar die Olympischen Spielen 2018 in Gefahr.

Anna Veith wird nach ihrer Operation laut dem behandelnden Arzt Christian Hoser "sechs bis zwölf Monate" nicht auf Skiern stehen können. "Es wird bei dieser Operation das entzündete Gewebe weggeschnitten, damit sich nach der Operation das Gewebe neu aufbauen kann. Das ist aber ein sehr langwieriger Prozess", erklärte der Knie- und Gelenkspezialist der APA - Austria Presse Agentur.

Sollte Veith erst in rund einem Jahr wieder mit dem Ski-Training beginnen können, würde sie auch die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang verpassen. Man müsse aber zunächst die Operation abwarten und den Heilungsverlauf beobachten, bevor man eine belastbare Prognose abgeben könne, betonte Hoser. Dass sich Sehnen entzünden, sei "eine gar nicht so seltene Geschichte".

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung