Fussball

WAC - SKN St. Pölten 4:0 - Wolfsberg-Statement im Kampf um Platz 3

Von SPOX Österreich
WAC siegte gegen St. Pölten.
© GEPA

Der WAC ist am Sonntag auf Kurs Richtung Fixplatz in der Europa League eingeschwenkt. Die Wolfsberger feierten in der Bundesliga-Meistergruppe durch Treffer von Kevin Friesenbichler (32.), Mario Leitgeb (51.), Stefan Gölles (59.) und Sekou Koita (72.) einen 4:0-Heimsieg über den SKN St. Pölten und sicherten damit den maßgeblichen dritten Platz ab.

Die beiden verbliebenen Konkurrenten Sturm Graz und Austria sind gleichzeitig die Gegner der Kärntner in den letzten beiden Runden. Bei zwei Remis oder einem Sieg aus diesen Partien ist der WAC fix Dritter und spielt dann zumindest bis Dezember international.

Am Erfolg der Gastgeber über St. Pölten gab es von Beginn an wenig Zweifel. Der WAC diktierte die Partie und fand einige Halbchancen vor, ehe Friesenbichler in der 32. Minute auf 1:0 stellte. Der Ex-Austrianer traf mit einem sehenswerten Schlenzer ins lange Eck. Die Niederösterreicher hatten nur eine richtig gute Gelegenheit auf den Ausgleich - Gartler schoss in der 40. Minute aus wenigen Metern über die Latte.

Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte der WAC mit einem Doppelschlag für die Entscheidung. Zunächst versenkte Leitgeb in der 51. Minute einen Freistoß, wobei SKN-Goalie Christoph Riegler mit den Fingerspitzen noch am Ball war. Acht Minuten später verwertete Gölles eine Maßflanke von Michael Liendl per Kopf.

WAC dominiert SKN St. Pölten - Was macht Ilzer?

Für den 27-Jährigen war es das erste Bundesliga-Tor, zuvor hatte er monatelang wegen einer Schambeinentzündung pausieren müssen. Für den Endstand zeichnete Koita verantwortlich - der Stürmer enteilte in der 72. Minute der SKN-Abwehr und schoss trocken zum 4:0 ein.

In der Folge brachte der WAC den Vorsprung locker über die Zeit und darf damit weiterhin auf den größten Erfolg der Clubgeschichte hoffen. Ob allerdings Trainer Christian Ilzer bei etwaigen Europa-League-Gruppenspielen im Herbst noch auf der Bank sitzen würde, darf bezweifelt werden.

Der Coach wurde zuletzt mit einem Wechsel zur Austria in Verbindung gebracht, wollte derartige Spekulationen jedoch nicht bestätigen. "Letzte Woche war ich angeblich fix beim LASK, gestern fix bei der Austria, nächste Woche bin ich dann möglicherweise Eishockey-Trainer beim KAC", sagte Ilzer im Sky-Interview vor dem Anpfiff.

Wolfsberger AC - SKN St. Pölten 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Friesenbichler (32.), 2:0 Leitgeb (51.), 3:0 Gölles (59.), 4:0 Koita (72.)

Bundesliga, 30. Spieltag: Ergebnisse aus der Meistergruppe

HeimGastErgebnis
WACSKN St. Pölten4:0
SK SturmFK Austria1:2
RB SalzburgLASK-
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung