Fussball

Test fürs Europa-League-Finale: Arsenal lässt den LASK einfliegen

Von SPOX Österreich
Platz 2: Pierre-Emerick Aubameyang (29) - 208.100 Euro Wochengehalt

Am 29. Mai trifft der FC Arsenal im Europa-League-Finale auf den FC Chelsea (übrigens im kostenlosen Livestream auf SPOX Österreich und im TV auf PULS 4). Und für den Traditionsklub aus Nordlondon könnte das Derby gegen die Blues kaum wichtiger sein.

Es geht für Arsenal nicht nur um den ersten Europapokal-Titel seit 1994, sondern auch um die Teilnahme an der kommenden Champions-League-Saison und die damit verbundenen Millionen-Einnahmen, die für die kurzfristige Zukunft des Klubs richtungsweisend sein könnten.

Um sich für das Duell mit Maurizio Sarri zu rüsten, fliegt der FC Arsenal nun Österreichs Vizemeister LASK für ein (nicht mehr ganz) geheimes Testspiel am Donnerstag im Trainingszentrum in London-Hertfordshire unter Ausschluss der Öffentlichkeit ein. Und das per Charterflugzeug.

Glasner: "Mannschaft hat sich dieses Spiel verdient"

Für Oliver Glasner und seine Mannschaft durchaus eine große Auszeichnung - es ist davon auszugehen, dass Unai Emerys Spielanalysten im LASK einen unbequemen Gegner sehen, der zur Vorbereitung für den Ernstfall gegen Chelsea dient.

"Die Mannschaft hat sich dieses Spiel absolut verdient. Wir haben nicht lange gezögert mit einer Zusage und fliegen daher nach London, um einen guten Test gegen den Europa-League-Finalisten zu bestreiten", so Glasner.

Arsenal hat die Liga auf Rang fünf beendet und trifft im Finale auf Chelsea, das als Meisterschaftsdritter bereits einen Fixplatz in der kommenden Champions League hat. Vom Ausgang dieses Endspiels hängt auch die Europacup-Zukunft des LASK ab. Sollte Chelsea gewinnen, würden die Oberösterreicher erst in der dritten Runde der Champions-League-Qualifikation einsteigen und hätten damit zumindest eine Teilnahme an der Europa-League-Gruppenphase sicher. Bei einem Arsenal-Triumph müssten die Athletiker schon in der zweiten Quali-Runde ran.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung