Fussball

Sturm Graz hat Ex-Bundesligaspieler im Visier

Von SPOX Österreich
Der ehemalige ALtach-Verteidiger Emanuel Sakic steht bei Sturm Graz am Zettel.
© GEPA

Sturm Graz ist für die kommende Saison auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger, der dem bald 30-jährigen Fabian Koch Konkurrenz bieten soll. Ein möglicher Name sickert nun aus Griechenland durch, nämlich der ehemalige Altach-Profi und Schützling von Damir Canadi, Emanuel Sakic.

Das berichtet zumindest ein Journalist in Griechenland, genauer gesagt Gian Chorianopoulos von Sportime. Chorianopoulos meint Sturm Graz befindet sich mittlerweile in der Pole-Position um den 28-jährigen Außenverteidiger, obwohl AEK Athen an dem Spieler von Atromitos Athen ebenfalls Interesse bekundet hat.

Durch den Abgang von Damir Canadi beim Viertplatzierten in Griechenland, scheint es auch Emanuel Sakic in die Heimat zu ziehen. Sakic war auf der rechten Seite bei Athen gesetzt und kam sporadisch auch am rechten Flügel oder sogar im defensiven Mittelfeld zum Einsatz.

Der Vertrag des Ex-Altachspielers läuft mit Ende Juni aus, Sturm Graz könnte sich also ablösefrei dessen Dienste sichern. Auch am Rieder Stürmer Darijo Pecirep soll die Mählich-Truppe dran sein, wie SturmNetz berichtet. Der 1,88 Meter große Striker erzielte 10 Tore in 23 Spielen für die Oberösterreicher, sein Vertrag ist allerdings bis 2020 dotiert, Sturm müsste demnach eine kleine Ablöse zahlen.

Schnappt Sturm Graz Rapid Wunschspieler weg?

Der 23-jährige Manuel Haas soll ebenfalls laut SturmNetz auf der Wunschliste von Sturms Sportdirektor Günter Kreissl stehen. Der St. Pöltner Haas wäre eine Möglichkeit auf der Linksverteidiger-Position, falls Gideon Mensah erwartungsgemäß nach Leihende wieder zurück in die Mozartstadt, zu Red Bull Salzburg, geht. Allerdings soll auch der SK Rapid Wien auf Haas schielen. Das berichtete Sky Sport Austria.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung