Fussball

Neo-Sturm-Spieler Lukas Grozurek gesteht mangelnde Einstellung zu Rapid-Zeiten

Von SPOX Österreich
Lukas Grozurek
© GEPA

Lukas Grozurek ist in Graz angekommen. Mit seinem Doppelpack gegen Wacker Innsbruck führte der 26-Jährige den SK Sturm am Wochenende zum 3:2-Auswärtssieg. Seinen Aufwärtstrend, den er bei der Admira begann, will Grozurek nun in Graz fortsetzen.

Warum es für das einstige Rapid-Talent bei den Grün-Weißen nicht zum ganz großen Durchbruch reichte, lag auch daran, wie er mit dem frühen Ruhm umgegangen sei, erzählt Grozurek nun.

"Meine Einstellung hat nicht gepasst", gibt er gegenüber der Kleinen Zeitung zu und erläutert: "Du spielst bei Rapid, bist lässig, bekommst gutes Geld. Ich war gerne unterwegs und hab es im Training halt lockerer angehen lassen."

Ernst Baumeister brachte Lukas Grozurek in die Spur

Diese Zeiten seien mittlerweile aber vorbei, versichert Grozurek, für den sich der Wechsel aus Hütteldorf in die Südstadt als goldrichtig erwies. "Seit zwei Jahren weiß ich, was zu tun ist. Dafür hat Ernst Baumeister gesorgt", gilt sein Dank dem Admira-Coach. "Er hat zu mir gesagt: 'Schmeiß dein Talent nicht einfach so weg.' Dann habe ich Gas gegeben und er hat mir das Vertrauen geschenkt."

Ein Weg, der auch für Sturm-Trainer Heiko Vogel der richtige sein könnte. Will er das Optimum aus seinem neuen Flügelspieler herausholen, sollte er sich ein Beispiel an Baumeister nehmen. "Ich bin ein Spieler, der Vertrauen braucht, dann bin ich um einiges stärker", weiß Grozurek.

Die Ergebnisse der 2. Bundesligarunde

HeimGastErgebnis/Termin
Wacker InnsbruckSK Sturm2:3
SK RapidSCR Altach1:1
SV MattersburgRB Salzburg0:2
TSV HartbergAdmira Wacker0:1
LASKSKN St. Pölten0:0
WACAustria Wien1:0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung