Fussball

Bundesliga: Rapid-Fans protestieren gegen Sektorensperre

Von SPOX Österreich
Die Rapid-Fans protestieren gegen die Sektorensperre.
© GEPA

Die Fans des SK Rapid Wien äußern während der Partie gegen den SKN St. Pölten ihren Unmut über die Bundesliga.

Grund ist die nach den Vorfällen beim letzten Wiener Derby verhängte Sektorensperre, weswegen keine Zuschauer auf den Hintertor-Tribünen erlaubt sind.

Zwar umgingen die Hütteldorfer die Bestrafung, indem sie den Gästesektor kurzerhand in den Rapid-Sektor umwandelten, die Fans lassen die Bundesliga dennoch wissen, was sie von solchen Kollektivstrafen halten.

Rapid-Fans "Gegen Kollektivstrafen"

Auf der leeren Südtribüne ist ein Banner mit der Aufschrift "Gegen Kollektivstrafen" zu sehen. Auch die Fans des SKN St. Pölten schließen sich dem Protest an und halten einen Banner mit derselben Aufschrift hoch.

Daneben wandeln die Rapid-Anhänger das Bundesliga-Logo vor dem Gästesektor kurzerhand in "Scheiß Bundesliga" um und stimmen immer wieder Sprechchöre gegen die Bundesliga an.

Die Bundesliga-Tabelle

PlatzTeamSpieleTordifferenzPunkte
1FC Salzburg28+4265
2SK Sturm Graz29+1857
3SK Rapid Wien29+1849
4Admira29+246
5LASK Linz28+945
6FK Austria Wien29+139
7SV Mattersburg29-338
8SC Rheindorf Altach29-931
9Wolfsberger AC29-2820
10SKN Sankt Pölten29-5010
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung