Fussball

Tottenham und RB Leipzig an Amadou Haidara dran? Das sagt Salzburg zu den Gerüchten

Von SPOX Österreich
Dienstag, 20.03.2018 | 11:24 Uhr
Amadou Haidara steht noch bei Red Bull Salzburg unter Vertrag, aber es gibt Interesse aus dem Ausland.

Red Bull Salzburgs internationaler Erfolgslauf hat auch seine Schattenseite. Denn mit jedem Auftritt der Bullen in der Europa League machen sich die Kicker für internationale Klubs interessant. So auch Amadou Haidara, der sogar bei Tottenham Hotspur auf dem Zettel stehen soll.

Die Londoner würden laut einem Bericht der Sun in dem 20-jährigen zentralen Mittelfeldspieler einen "künftigen Star" sehen. Haidara absolvierte in allen Bewerben der laufenden Saison bereits 42 Spiele, traf dabei fünf Mal und bereitete drei Tore vor.

Doch nicht nur die Spurs haben ein Auge auf Salzburgs Mittelfeldmann geworfen haben. Auch Schwestern-Klub RB Leipzig soll bereits sein Interesse bekundet haben, ist man doch auf der Suche nach einem Nachfolger für Naby Keita, der im Sommer zum FC Liverpool übersiedelt.

Salzburg-Sportdirektor Freund bestätigt Interesse

"Es gibt Nachfragen von großen Vereinen, weil unsere Profis richtig gut spielen. Wenn wir international weiter solche Leistungen wie zuletzt abrufen, wird die Nachfrage natürlich noch größer", macht Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund gegenüber den Salzburger Nachrichten keinen Hehl daraus, dass der ein oder andere Bulle heiß begehrt ist.

Freund verspricht zwar, "dass wir ganz sicher um unsere Mannschaft kämpfen, weil wir nächste Saison wieder ein richtig gutes Team haben wollen und werden", muss aber auch zugeben: "Es werden auch wieder Spieler Salzburg verlassen. Das gehört zum Geschäft."

Neben Haidara sollen auch noch Xaver Schlager, Duje Ćaleta-Car, Valon Berisha, Stefan Lainer und Diadié Samassékou bei Klubs aus dem Ausland Begehrlichkeiten geweckt haben.

Amadou Haidara: Leistungsdaten der Saison 2017/2018

BewerbSpieleToreVorlagenGelbe KartenEinsatzminuten
Bundesliga242141.332
ÖFB-Cup4121390
Europa League10--1847
Europa-League-Quali21--50
Champions-League-Quali21--48
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung