Fussball

Miranda kehrt RB Salzburg endgültig den Rücken und wechselt zu Gremio Porto Alegre

Von SPOX Österreich
Paulo Miranda ist schon weg, auch für Munas Dabbur gibt es Interessenten
© GEPA

Das Kapitel RB Salzburg ist für Paulo Miranda endgültig geschlossen. Wie sich zuletzt bereits ankündigte, kehrt der Brasilianer in seine Heimat zurück und schließt sich Gremio Porto Alegre an.

Damit verabschiedet sich der Verteidiger nach zweieinhalb Jahren in denen er 94 Spiele für die Bullen bestritt und vier Treffer erzielen konnte. Zudem durfte er je zwei Cup- und Meistertitel bejubeln.

"Gern hätten wir Paulo noch bei uns behalten, denn er ist sowohl auf dem Rasen als auch abseits davon eine tolle Persönlichkeit", trauert RB-Sportchef Christoph Freund dem Führungsspielern nach. "Für uns war aber vor allem seine private Situation entscheidend, dass wir diesem Transfer zugestimmt haben."

Mirandas Familie war bereits vor rund einem Jahr in Abstimmung mit Salzburg nach Brasilien zurückgekehrt. Der Abgang war daher nur eine Frage der Zeit, erläutern die Mozartstädter in ihrem Statement zum Transfer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung