Fussball

Könnte der SK Sturm Graz Marco Friedl von den Bayern ausleihen?

Von SPOX Österreich
Marco Friedl

Das Transfer-Karussell dreht sich munter weiter in Österreichs Bundesliga: zwar dürfte der SK Sturm Graz morgen offiziell die Verpflichtung von Rapid-Linksverteidiger Thomas Schrammel bekanntgeben, dennoch geistert ein weiterer, hochinteressanter Name durch den hiesigen Medienwald und der Gerüchteküche.

Und zwar der des 19-jährigen Marco Friedl. Der Tiroler kickt aktuell beim FC Bayern München, kam in der aktuellen Spielzeit zehn Mal bei den Amateuren in der Regionalliga zum Einsatz, feierte zudem seine Premiere in der Bundesliga. Laut sturmnetz.at könnte eine Leihe das höchste der Gefühle sein, zumal Sturms Neo-Coach Heiko Vogel Marco Friedl noch aus seiner Zeit beim Münchener Branchenprimus kennt.

Eine tatsächliche Leihe scheint nach dem wohl bereits fixen Schrammel-Transfer zwar äußerst unwahrscheinlich, dennoch dürfte Sturm-Sportdirektor Günter Kreissl den Namen Friedl weitgehend am Schirm haben. Die Linksverteidiger-Position ist beim SK Sturm jedoch einigermaßen gut besetzt: zwar wird Charalampos Lykogiannis noch wechseln, mit Patrick Puchegger und Marvin Potzmann sind dennoch zwei hochtalentierte Spieler auf der linken Außenbahn im Kader der Schwarz-Weißen.

Auf der Gegenseite: ob Friedl bei den Bayern im Frühjahr zum Zug kommt, scheint recht unwahrscheinlich. Pucheggers Stärken liegen eher in der Innenverteidigung und Potzmann ist derart polyvalent einsetzbar, dass ein weiterer Linksverteidiger trotz des Schrammel-Transfers nicht von Nachteil wäre. Die nächsten Tage werden an der Mur definitiv spannend bleiben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung