Austria Salzburg beglich letzte Quote im Sanierungsverfahren

Von APA
Freitag, 29.12.2017 | 12:07 Uhr
Die Fans müssen weiter leiden
© GEPA

Die in der Salzburger Liga engagierte Austria Salzburg hat in ihrem Sanierungsverfahren die fünfte und damit letzte Quote vorzeitig beglichen. Dies gab der Verein am Freitag in einer Aussendung bekannt. Damit ist ein Meilenstein auf dem Weg zur völligen finanziellen Gesundung der Austria gesetzt.

Die Violetten aus der Mozartstadt schafften 2015 den Aufstieg in die Erste Liga, übernahmen sich dabei aber finanziell. Schon im darauffolgenden November wurde die Insolvenz angemeldet, die Passiva betragen rund 1,3 Millionen Euro. Der Verein wurde im Sommer 2016 zwangsrelegiert, in der darauffolgenden Saison folgte der sportliche Abstieg aus der Regionalliga West.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung