Fussball

"Foda-Abgang? Ist Thema bei uns"

Von SPOX Österreich
Franco Foda könnte ÖFB-Trainer werden
© GEPA

Für den SK Sturm Graz läuft es sportlich wie am Schnürchen. Nach dem überzeugenden 3:0-Heimsieg gegen die Wiener Austria steht nun das Match gegen den SV Mattersburg vor der Tür. Begleitet wird die Partie von Abwanderungsgerüchten um Trainer Franco Foda.

Denn das Sturm-Urgestein steht beim ÖFB auf dem Zettel, wird medial als möglicher Nachfolger von Marcel Koller gehandelt. Ein Umstand, der auch in der Mannschaft der Schwarz-Weißen thematisiert wird, wie Verteidiger Christian Schulz im Interview mit der Krone bestätigt: "Das Thema wird auch bei uns angeschnitten, aber wir lesen nur drüber. Sollte es soweit kommen, wäre es wirklich sehr schade. Man sieht ja seine Handschrift und welche Fortschritte wir unter ihm gemacht haben."

Schulz: "Der Spaßfaktor ist hoch"

Denn der SK Sturm bereitet aktuell nicht nur seinen Fans viel Spaß, sondern auch der Mannschaft selbst. Schulz dazu: "Der Spaßfaktor ist hoch. Derzeit fühl ich mich wohl. Über das Team werde ich nie ein schlechtes Wort verlieren." Ob das Team eventuell Meisterambitionen hegt, sei allerdings Zukunftsmusik.

Schulz sieht die Blackies weiter als noch vor einem Jahr: "Wir sind einen Tick weiter als vor einem Jahr. Wir sind mutiger in Ballbesitz, finden mehr Lösungen in der Offensive. Auch nach Rückschlägen sind wir immer schnell wieder aufgestanden. Aber die Saison ist noch jung, wir müssen nachlegen." Gelegenheit dazu haben die Grazer gegen Mattersburg. Definitiv noch mit Franco Foda.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung